29.11.2021 09:37 |

Daheim unschlagbar

Mikaela Shiffrin: Tränen nach magischer 46

Mika Shiffrin sorgte gestern einmal mehr für Ausnahmezustand in Killington, sie siegte an der US-Ostküste vor ihrer großen Rivalin Petra Vlhova. Mit dem 46. Slalom-Triumph egalisierte die 26-Jährige den Weltcup-Rekord für Erfolge in einer Disziplin. Den hatte bisher Ingemar Stenmark (46 RTL-Siege) alleine gehalten. Nach ihrem Sieg gab es einige Tränen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehr als 11.000 fanatische US-Fans gegen 300 nicht minder motivierte slowakische Vlhova-Anhänger - so lautete das „Duell“ auf den Tribünen und im Zielraum. Am Ende feierten die „Amis“, denn ihr Superstar Shiffrin gewann auch den fünften Slalom der Geschichte in Killington - unglaublich. „Nichts ist vergleichbar mit einem Sieg daheim“, jubelte Mika, bei der dann die Tränen flossen. Die Gedanken an die Todesfälle in der Familie (Oma und Papa) kamen wieder hoch.

Rivalin Vlhova hatte nach dem ersten Lauf geführt, fiel nach Fehler auf Platz zwei zurück. Kathi Liensberger fehlten 0,58 Sekunden auf die drittplatzierte Wendy Holdener. „Ein Schritt in die richtige Richtung, aber da geht noch viel mehr“, weiß die Vorarlbergerin. Und die Österreicherinnen müssen weiter aufs erste Stockerl der Saison warten. „So richtig warm werde ich mit Killington nicht“, bilanzierte Kathi Truppe, die zweitbeste Österreicherin war. „Aber ich sammle wie ein Eichhörnchen Nüsschen. Schritt für Schritt.“

Sporer überraschte
Die rot-weiß-rote Überraschung des Tages: Marie-Therese Sporer, die ihr bestes Weltcup-Ergebnis holte! Und das, obwohl die Zillertalerin 2020 schon zurückgetreten war. Etwas ratlos Chiara Mair: „Ehrlich gesagt hab’ ich keine Ahnung, warum ich nicht schneller bin.“ Die Olympia-Dritte Kathi Gallhuber und die glücklose Kathi Huber blieben überhaupt ohne Punkte.

Alexander Hofstetter
Alexander Hofstetter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)