20.11.2021 14:55 |

Nach Druck aus Politik

Noch keine Corona-Impfung: Kages-Chef tritt zurück

Er ist Vorstandsvorsitzender der steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft KAGes und hat sich bislang noch nicht gegen Covid-19 impfen lassen. Diese Entscheidung hat Karlheinz Tscheliessnigg nun wohl sein Amt gekostet. Am Samstag wurde sein Rücktritt verkündet.

Als Corona-Leugner wollte er zwar nicht gelten, doch schon in einem offenen Brief an die Mitarbeiter 2019 hatte Tscheliessnigg seine Bedenken gegen die Corona-Impfstoffe geäußert. Wie er nun in einem Gespräch mit der „Kleinen Zeitung“ bekannt gab, sei er bis heute noch nicht geimpft. Er plane nun - entsprechend der generellen Impfpflicht ab Februar 2022 - dies jedoch nachzuholen, so der KAGes-Chef.

„Endlich hört der KAGes-Chef offenbar auf die kompetenten Ärztinnen und Ärzte im eigenen Unternehmen, die ja laufend zur Covid-19-Impfung aufrufen“, sagt dazu Herwig Lindner, Chef der steirischen Ärztekammer. Und weiter: „Leider kommt die Einsicht von Karlheinz Tscheliessnig sehr spät.“ Hätte er seine starrsinnige Position bereits früher überdacht, wären den Ärztinnen und Ärzten in der KAGes, aber auch den niedergelassenen Ärztinnen in der Impfüberzeugung der Steirerinnen und Steirer viele Mühen erspart geblieben.

Rücktritt erklärt
Und auch für die KAGes kam der Schritt wohl offensichtlich zu spät. Am Samstag wurde der Rücktritt von Tscheliesnigg, dessen Vertrag als KAGes-Chef noch bis 1. April 2023 gelaufen wäre, bekannt gegeben. Bereits mit Ende November 2021 gibt er das Amt ab, wie in einer Aussendung bestätigt wurde: „Univ.Prof.Dr. KH. Tscheliessnigg gab heute bekannt, dass er Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer über seinen Rückzug aus der Funktion des Vorstandsvorsitzenden der Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. KAGes mit Wirkung vom 1. Dezember informiert hat.“

Landeshauptmann dankt Tscheliessnigg
Dank für seine jahrelange Arbeit kam vonseiten der steirischen Politik. Landeshauptmann Schützenhöfer kommentiert: „Karlheinz Tscheliessnigg war die beste Wahl für die Führung der KAGes. Als Vorstandsvorsitzender seit März 2013 hat er in den fast neun Jahren seiner Tätigkeit unglaublich viel geleistet. Karlheinz Tscheliessnigg wird im Dezember 75. Ich nehme seinen Rückzug mit Respekt vor seiner Lebensleistung und mit meinem Dank für die fruchtbringende Zusammenarbeit zur Kenntnis.“

„Nachfolge bis 1. Dezember geklärt“
Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß sagt: „Ich danke Karlheinz Tscheliessnigg für die jahrelang gute Zusammenarbeit im Auftrag der flächendeckenden Gesundheitsversorgung der Steiermark. Wir haben große und wegweisende Projekte gemeinsam auf den Weg gebracht und sind uns gegenseitig stets mit Respekt und Wohlwollen, auch wenn wir unterschiedliche Standpunkte einnahmen, begegnet. Die Nachfolge werden wir bis zum 1. Dezember klären.″

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / 4°
leichter Schneefall
-4° / 4°
leichter Schneefall
-6° / 5°
stark bewölkt
1° / 3°
Schneeregen
-2° / 1°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)