09.11.2021 07:42 |

Tausende Attacken

Europäische Ermittler hoben Ransomware-Bande aus

Europäische Ermittler haben eine Cybercrime-Bande ausgehoben, die für Tausende Attacken auf Organisationen und Unternehmen verantwortlich sein soll. Nach Hausdurchsuchungen in Rumänien seien zwei Menschen festgenommen worden, teilten die europäische Justizbehörde Eurojust und die Polizeibehörde Europol am Montag in Den Haag mit. Bereits zuvor waren nach Angaben von Europol in anderen Ländern fünf Verdächtige festgenommen worden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Bande habe schätzungsweise mehrere Millionen Euro erbeutet und soll für rund 7000 Attacken verantwortlich sein. Die Ransomware-Attacken richteten sich nach Angaben von Eurojust gegen Unternehmen, Kommunen, Krankenhäuser, Justiz, Schulen und Universitäten. Die Kriminellen hätten die Computersysteme mit Malware lahmgelegt und Daten blockiert. Diese seien erst nach Zahlung von Lösegeld freigegeben worden.

An dem internationalen Einsatz waren in Europa vor allem Ermittler in Frankreich, Rumänien, Deutschland und der Schweiz beteiligt. In Deutschland war nach Angaben von Eurojust die Staatsanwaltschaft Stuttgart federführend.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?