Offiziell enthüllt

Z9: Nikon stellt neue Profi-Systemkamera vor

Elektronik
29.10.2021 10:43

Mit der Z9 hat der japanische Hersteller Nikon am Donnerstag sein neuestes Systemkamera-Flaggschiff vorgestellt. Mit einem ebenso stattlichen Preis wie Leistungsdaten richtet sie sich vor allem an professionelle Sport-, Natur- und Pressefotografen.

Herzstück der Z9 ist ein laut Nikon neu entwickelter, mehrschichtig aufgebauter CMOS-Vollformatsensor mit 45,7 Megapixeln Auflösung, der bei vollständiger Autofokusnachführung bis zu 20 RAW-Aufnahmen und bei reduzierter Auflösung von elf Megapixeln sogar bis zu 120 Bilder pro Sekunde in Serie schießt, dann allerdings nur im JPEG-Format. Die ISO-Empfindlichkeit reicht nativ von ISO 64 bis ISO 25.600 (erweiterbar auf 32 bis 102.400).

(Bild: Nikon, Krone KREATIV)

Smarte Motiverkennung
Das 493-Punkt-Autofokussystem umfasst 405 Punkte, die für die automatische Messfeldsteuerung genutzt werden - das sind laut Nikon fünfmal mehr als beim bisherigen Systemkamera-Spitzenmodell Z7 II. Dank Deep-Learning-Algorithmen soll es bis zu neun verschiedene Motive erkennen, neben Menschen auch Tiere, Vögel und Fahrzeuge. „Die Z 9 erfasst Augen, egal wie klein das Motiv im Bild ist. Sie erkennt Gesichter, selbst wenn sie auf dem Kopf stehen!“, verspricht der Hersteller auf seiner Website.

8K-Videos
Mit der Möglichkeit, Videos in 8K-Qualität mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen, will Nikon seine Z9 auch für Filmer interessant machen und sich zudem von der Konkurrenz von Sony und Canon abheben. 4k-Aufnahmen sollen sogar mit bis zu 120 B/s aufgezeichnet werden können. Zu den weiteren Ausstattungs-Highlights zählen der laut Nikon besonders helle elektronische OLED-Sucher mit ca. 3,7 Millionen Bildpunkten, der eine kontinuierliche Echtzeitansicht ohne „Blackouts“ verspricht, sowie ein sowohl vertikal als auch horizontal neigbarer 3,2-Zoll-Touchscreen.

Preis und Verfügbarkeit
Voraussichtlich erhältlich sein soll die neue Profi-Systemkamera ab Dezember zum Preis von 5999 Euro. Passend dazu stellte Nikon mit dem NIKKOR Z 100-400 mm 1:4,5-5,6 VR S ein neues Tele-Objektiv (2999 Euro) sowie den überarbeiten Bajonettadapter FTZ II (289 Euro) vor.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele