Sprechstunde

Blutschwämmchen im Gesicht

Leser fragen, Experten antworten zu den brennendsten gesundheitlichen Themen. Renate W.: „Ich habe Blutschwämmchen im Gesicht, die ich gerne entfernen lassen möchte. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dr. Andrea Ronfeld, Fachärztin für Chirurgie & Gefäßchirurgie aus Kindberg (Stmk.):
Beim Blutschwämmchen (Hämangiom) handelt es sich um eine gutartige Wucherung von Blutgefäßen. Das ist angeboren oder entsteht früh in der Kindheit. Hämangiome auf der Haut sindzwar völlig harmlos,aber oft ein kosmetisches Problem. Sie können zum Beispiel operativ beseitigt werden. Allerdings entstehen dann Narben und das Risiko des Wiederauftretens (Rezidiv) ist relativ hoch. Eine weitere Methode wäre die Kryotherapie (Vereisung). Diese wird angewendet, wenn der Blutschwamm nicht dicker als rund 3 Millimeter ist. Nebenwirkungen können hier Pigmentstörungen, Narben oder Nekrosen (abgestorbenes Gewebe) sein. Als recht erfolgreich gilt die Laser- und IPL-Therapie. Sie stellt eine schmerzarme Behandlung ohne Ausfallzeiten dar. Das Risiko der Narbenbildung ist bei dieser Behandlung minimal und Verfärbungen verschwinden innerhalb von 14 Tagen.

Haben Sie Fragen?

Haben auch Sie ein gesundheitliches Anliegen, dann schreiben Sie uns einfach. Wir leiten Ihre Anfrage vertraulich an einen geeigneten Experten weiter. Ausgewählte Fragen werden im Gesund-Magazin und/oder Online anonymisiert veröffentlicht.

Wolfgang Exel
Wolfgang Exel
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?