Einberufung unsicher

Corona-Rätsel um ÖFB-Star Aleksandar Dragovic

Einmal positiv, einmal negativ, weiterer Test sind erforderlich - noch ist nicht sicher, ob Aleksandar Dragovic überhaupt am Montag ins Camp des ÖFB-Teams einrücken kann. Hier lesen Sie einen Kommentar von Krone-Reporter Peter Klöbl:

„Aleksandar Dragovic so wie weitere drei Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet“ - das twitterte Roter Stern Belgrad vor wenigen Tagen, war auch der Grund, warum der Österreicher Donnerstag beim Europa-League-Gruppenspiel in Rasgrad fehlte.

Logische Schlussfolgerung, dass Dragovic also auch dem ÖFB-Team bei den WM-Qualifikationsspielen auf den Färöer (9. Oktober) und in Dänemark (12. Oktober) fehlen wird. Mitnichten, denn ein weiterer Test fiel nämlich negativ aus, jetzt muss sich Drago noch einem unterziehen - erst danach herrscht Klarheit, ob er am Montag ins Teamcamp in Wien einrücken kann, darf, wird.

100er-Marke
Dragovic könnte ja, wenn er alle vier im Herbst ausstehenden Länderspiele absolvieren sollte, noch in diesem Jahr als erst zweiter ÖFB-Spieler nach Andi Herzog die 100er-Marke knacken, derzeit hält der 30-Jährige bei 96 Länderspielen. Wenn nicht heuer, dann gelingt ihm dies 2022 - und spätestens in diesem Jahr wird er Herzog (103 Länderspiele) wohl auch überholen, zu Österreichs Rekord-Teamspieler werden.

Aktuell sind übrigens für das Länderspiel-Doppel alle Mann an Bord, auch Valentino Lazaro, der Dienstag in der Champions League beim 3:0 von Benfica Lissabon gegen den FC Barcelona knapp vor der Pause wegen muskulärer Probleme hatte raus müssen, erteilte Teamchef Franco Foda noch keine Absage.

Anreise diesmal früher
Das Team reist anders als bei Auswärts-Reisen sonst üblich diesmal bereits zwei Tage vor dem Länderspiel auf die Färöer, kommende Woche sind dort Regen und Sturm angesagt, da sind Landungen nicht immer garantiert, muss ein „Puffer-Tag“ eingeplant werden.

Peter Klöbl
Peter Klöbl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)