26.09.2021 19:14 |

Bilder veröffentlicht

Vom Zelt zum Angeln - Wladimir Putin auf Urlaub

Der russische Präsident Wladimir Putin ist bekannt für seine bildgewaltigen Auftritte im Urlaub. Auch in diesem Jahr veröffentlichte der Kreml Fotos Putins, die ihn einmal mehr als naturverbundenen Abenteurer darstellen. Ganz geerdet soll er seine freien Tage mit Fischen, Wanderungen durch ein Heidekrautfeld und im Zelt schlafend verbracht haben.

Gedankenvoll blickt Putin auf den Bildern in die Ferne - begleitet vom russischen Staatsfernsehen, das am Sonntag mehr als zehn Minuten lang die Urlaubseindrücke des Präsidenten ausstrahlte, die während des Trips Anfang September im Süden Sibiriens aufgenommen worden waren.

„Ordentlich“ viele Bären
Mit dabei war bereits zum wiederholten Mal auch Verteidigungsminister Sergej Schoigu, ein enger Freund Putins. In dem Video ist zu sehen, wie der Direktor eines Naturreservats dem Präsidenten erklärt, dass in seinem Gebiet derzeit rund 600 Bären leben. Das sei „ordentlich“, sagt Putin anerkennend.

Der 68-Jährige zeigt sich zudem beeindruckt von einem Rothirsch-Rudel, das er und Schoigu in der Taiga beobachtet hätten: „Solche habe ich noch nicht gesehen.“ Würden die Hirsche bei den Olympischen Spielen antreten, scherzt Putin, könne es niemand mit ihnen aufnehmen. Später ist zu sehen, wie er es sich für die Nacht in einem Zelt bequem macht.

Putin, der Naturverbundene
Putin, der sich vor mehr als einer Woche wegen Corona-Fällen in seinem Umfeld in Selbstisolation begeben hat, inszeniert sich auf Reisen immer wieder bildstark. In der Vergangenheit ritt er unter anderem mit freiem Oberkörper auf einem Pferd oder präsentierte einen riesigen Fisch, den er zuvor angeblich aus dem Wasser gezogen hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).