08.09.2021 10:53 |

Im Nationalpark

Hohe Tauern: Mit Rollstuhl Richtung Gloßglockner

Ein neues, kostenloses Angebot des Nationalparks Hohe Tauern ermöglicht es Rollstuhlfahrern, mit einem sogenannten Swiss-Trac dem höchsten Berg Österreichs ein Stück näher zu kommen. Nach einer kurzen Einschulung geht es los. Das Rollstuhlzuggerät kann bei der Nationalpark-Infostelle Glocknerwinkel am Parkplatz Lucknerhaus in Kals ausgeliehen werden.

Alleine schon durch die topografischen Begebenheiten ist es für Rollstuhlfahrer in Osttirol nicht leicht, von A nach B zu kommen. Um zumindest in einem kleinen Ausmaß die Natur noch mehr genießen zu können, bietet der Nationalpark Hohe Tauern mit zwei Swiss-Tracs einen neuen Service an. Die Zuggeräte befördern gehbeeinträchtigte Menschen in das Kalser Ködnitztal. Bis zu 30 Kilometer weit können die geländegängigen und kippsicheren Fahrzeuge den Rollstuhl befördern. Für die gut ausgebauten, aber zum Teil steilen Schotterwege im Ködnitztal in Richtung Lucknerhütte genau das Richtige.

Zitat Icon

Ich freue mich, dass wir in einem Pilotprojekt gehbeeinträchtigten Menschen ein Naturerlebnis anbieten können.

Hermann Stotter, Nationalparkdirektor im Bundesland Tirol

Steinböcke und Murmeltiere
Wer das Angebot nutzt, kommt nicht nur den 3798 Metern des Großglockners näher, sondern taucht auch ein in die Flora und Fauna des Nationalparks. „Mit einem Fernglas, von der Nationalparkinfostelle ausgeliehen, kann die Tierwelt des Ködnitztals entdeckt werden“, erklärt Florian Jurgeit von der Nationalparkverwaltung. Steinböcke in den steilen Felswänden oder Murmeltiere sind beim sogenannten „NatureWatch“ keine Seltenheit. Mit etwas Glück erspäht man auch einen Steinadler.

Unterstützung von Alpenverein
Unterstützung für diese neuartige Aktion erhielt der Nationalpark vom Alpenverein (ÖAV), wie Nationalparkdirektor Hermann Stotter berichtet: „Ich freue mich, dass wir mit Unterstützung des ÖAV Patenschaftsfonds Nationalpark Hohe Tauern erstmals in einem Pilotprojekt gehbeeinträchtigten Menschen ein Naturerlebnis im Nationalpark anbieten können.“

Die Swiss-Tracks können bei der Informationsstelle Glocknerwinkel am Parkplatz Lucknerhaus während der Öffnungszeiten ausgeliehen werden. Das Erlebnis beginnt nach einer kurzen Einschulung durch Ranger des Nationalparks. Die Tracs werden dem eigenen Rollstuhl vorgespannt und ähnlich wie ein Moped bedient.

Martin Oberbichler
Martin Oberbichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol