04.08.2021 06:56 |

US-Star überragend

McLaughlin läuft Weltrekord über 400 m Hürden

Eigentlich wie erwartet hat die US-Amerikanerin Sydney McLaughlin bei den Olympischen Spielen in Tokio einen neuen Weltrekord über 400 m Hürden aufgestellt. Sie gewann in 51,46 Sekunden und verbesserte die von ihr gehaltene Marke gleich um 44 Hundertstelsekunden. Ihr zweitplatzierte Landsfrau Dalilah Muhammad holte mit 51,58 Silber, die Niederländerin Femke Bol mit Europarekord von 52,03 Bronze.

Am Dienstag hatte der Norweger Karsten Warholm bei den Männern ebenso Weltrekord über 400 m Hürden aufgestellt. Der zweifache Weltmeister lief in unglaublichen 45,94 Sekunden zum Triumph vor dem US-Amerikaner Rai Benjamin (46,17). Warholm hatte erst am 1. Juli beim Diamond-League-Meeting in Oslo den Uralt-Weltrekord gebrochen und auf 46,70 gedrückt.

Götzis-Sieger Damian Warner gewann im Zehnkampf mit den 100 m in 10,12 Sek. und dem Weitsprung mit 8,24 m die ersten zwei Disziplinen, im Kugelstoßen kam er auf 14,80 m. Er führt mit 2.966 Punkten vor dem Kanadier Pierce Lepage (2.773), dem Australier Ashley Moloney (2.741) und dem französischen Weltrekordler Kevin Mayer (2.662).

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol