23.07.2021 06:28 |

Darts-World-Matchplay

Van den Bergh schmeißt Weltmeister Price raus

Dimitri Van den Berghs Kampf um die Titelverteidigung beim Betfred World Matchplay wird am Samstag mit einem Halbfinale gegen Krzysztof Ratajski fortgesetzt, nachdem der Belgier einen brillanten Sieg über Gerwyn Price errungen hat.  Der amtierende Champion zeigte eine großartige Leistung und besiegte Weltmeister Price am Donnerstag mit 16:9.

Neben ihm steht auch die polnische Nummer eins Krzysztof Ratajski in der Runde der letzten Vier, der mit einem 16:8-Erfolg gegen Youngster Callan Rydz sein erstes im Fernsehen übertragenes PDC Halbfinale erreichte. Es war jedoch Van den Bergh, der auf dem Weg zur Verteidigung der Phil Taylor Trophy allen anderen die Show stahl. Nachdem er bei seinem Sieg in der zweiten Runde gegen Dave Chisnall bemerkenswerte 14 180er geworfen hatte, erzielte Van den Bergh zehn weitere Maxima und einen Average von über 102 gegen den amtierenden Weltmeister.

Price trug seinen Teil zu einem spannenden Wettkampf bei und lag nach einem 2:6-Rückstand zwischenzeitlich nur noch mit 7:8 zurück, nur um dann zusehen zu müssen, wie Van den Bergh acht der nächsten zehn Legs zum Sieg holte.

Price kopiert Tanzeinlage
Price begann das Spiel mit einem 105er Finish und führte mit 2:1, verfehlte dann aber in vier Legs nacheinander wichtige Doppel, während Van den Bergh jedes Mal davon profitierte und sich dann das fünfte Leg in Folge holte, um mit 6:2 in Führung zu gehen.
Mit zwei Finishes auf Tops konnte Price den Rückstand halbieren, bevor Van den Bergh mit Legs von 11 und 14 Darts wieder in Führung ging. Price konnte aber mit zwei 14-Dartern in drei Legs den Rückstand auf 7:8 verkürzen und feierte mit einer Kopie von Van den Berghs traditioneller Tanzeinlage.

„Gerwyn ist ein toller Mensch“
Die beiden legten zwei 13-Darter hin, bevor der Belgier mit sechs Legs in Folge, darunter drei Breaks, ein 12-Darter und ein 90er Finish auf dem Bull, davonzog und mit einem 68er Finish seinen Halbfinaleinzug besiegelte. „Ich habe es sehr genossen, die Zuschauer waren brillant und ich bin so glücklich, dieses Spiel gewonnen zu haben“, sagte Van den Bergh. „Ich bin ekstatisch und ich denke, ich war der verdiente Sieger. “Gerwyn ist der Weltmeister und die Nummer eins der Welt und es ist unglaublich, gegen ihn zu spielen - ich mag ihn, er ist ein toller Mann und ich habe viel Respekt vor ihm."

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol