Inklusive Immobilien

Studie: Österreich hat jetzt 346.000 Millionäre

Österreich
23.06.2021 16:42

Der „Global Wealth Report“ einer Schweizer Bank ermittelt jedes Jahr den weltweiten Zuwachs bei den Vermögen. Die Zahl der Dollar-Millionäre stieg trotz Pandemie um rund 10 Prozent auf 56,1 Millionen. Immobilienbesitz wird in der Studie dazugerechnet. Sie kommt daher für Österreich auf aktuell 346.000 Millionäre.

Alle Zahlen sind in Dollar, in Euro ist es ein bisschen schwieriger, zu diesem illustren Kreis zu gehören. Die 346.000 entsprechen 4,8 Prozent der Erwachsenen. Das Gesamtvermögen in Österreich beträgt 2100 Milliarden Dollar (1800 Mrd. Euro). Jeder Erwachsene wurde 2020 bei uns im Schnitt um 11 Prozent reicher.

Corona-Krise erleichterte das Sparen
Dieser ungewöhnlich starke Zuwachs erklärt sich damit, dass Covid und die Lockdowns die Ausgaben erschwert haben und mehr Geld gespart wurde. Laut Prognose der Credit Suisse wird aber die Zahl der Millionäre bis 2025 sogar auf 577.000 ansteigen.

Der Absturz der Finanzmärkte im ersten Halbjahr konnte kompensiert werden. Die globalen Vermögen legten im Vorjahr um 7,4 Prozent zu. Erstmals kann sich mehr als ein Prozent der erwachsenen Menschen als „Dollarmillionär“ bezeichnen. In den nächsten fünf Jahren wird ein weiterer Zuwachs um 39 Prozent (!) erwartet. Dann gäbe es weltweit 84 Millionen Dollarmillionäre.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele