02.06.2021 13:00 |

17,5 Mio. Euro

Hochwasserschutz für Lavamünd ist im Zeitplan

Lavamünd Vor neun Jahren überflutete ein Jahrhunderthochwasser ganz Lavamünd. Der Pegelstand der Drau lag 4,8 Meter über dem normalen Wasserstand. Damit so etwas nicht mehr passiert, wurde 2018 mit dem Bau eines Hochwasserschutzes begonnen (die „Krone“ berichtete mehrfach). Heuer werden noch zwei neue Brücken über die Lavant errichtet. Auch die Pioniere des Heeres rücken aus.

„Jeder Schritt beim Hochwasserschutzbau bringt der Bevölkerung mehr Sicherheit“, so Bürgermeister Wolfgang Gallant. Auch er war vor neun Jahren Opfer des Jahrhunderthochwassers. Seine Firma und sein Wohnhaus wurden überflutet. Die meterhohen Schutzmauern entlang der Drau sind bereits fertig: „Nur Begrünung und Gestaltung fehlen noch.“

Baufortschritt liegt vor Zeitplan
Laut Landesrat Daniel Fellner liege der Baufortschritt in Lavamünd sogar vor dem ursprünglichen Zeitplan: „Heuer werden die Ufersicherungen entlang der Lavant und am Lavantspitz fertiggestellt. Im Herbst wird mit dem Bau von zwei Brücken begonnen.“ Dafür stellen sogar die Pioniere des Bundesheeres eine Behelfsbrücke auf. Gallant: „Danach wird die alte Brücke an der Lavamünder Straße abgetragen und auch eine neue Rad- und Gehwegbrücke errichtet.“

Für die Umleitung des Verkehrs wird im Land ein Konzept erstellt. Gallant: „Es gibt auch Kontakt mit Slowenien. Der Schwerverkehr könnte ab Dravograd umgeleitet werden. “

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol