ÖFB-Star erklärt Deal

Alaba: „Real war stets ganz oben auf der Liste!“

Seit Freitag ist David Alaba offiziell ein „Königlicher“, am Samstag sprach er erstmals über Angebote, seinen neuen Klub und seine neuen Ziele. Auch die Sprache und die Liga haben entschieden. Nun liegt aber der volle Fokus auf der EURO.

Seit Freitag abend ist offiziell, dass David Alaba die nächsten fünf Jahre bei Real Madrid spielt, gestern sprach er erstmals darüber. Die Erleichterung, dass das Ganze nun durch ist, war ihm sichtlich anzumerken, ebenso die Freude auf die neue Aufgabe. Der 29-jähriger Österreicher über:

  • „Ja zu Real“: „Die letzten Wochen und Monate waren sehr intensiv, auch emotional. Jetzt habe ich ein neues Ziel und eine neue Herausforderung vor mir.“
  • Angebote: „Ich habe mit ein paar Vereinen gesprochen, aber Real Madrid war von Anfang an ganz oben auf der Liste. Für mich persönlich ist die Entscheidung schon vor längerer Zeit gefallen, aber man musste immer wieder ein paar Details klären. Jetzt ist alles klar, geht für mich ein Traum in Erfüllung.“
  •  Real Madrid: „Es ist ein Klub, der in der Fußball-Geschichte ganz oben steht. Von daher ist es schon etwas Besonderes, für diesen Klub spielen zu dürfen.“
  • Neue Ziele: „Real Madrid war in den letzten Jahren immer erfolgreich. Ich möchte meine Qualitäten und Erfahrungen miteinbringen, das wird im Klub von mir auch erwartet.“
  • Position: „Der Klub weiß, dass ich mehrere Positionen spielen kann. Wo ich spiele, wird sich in Zukunft herausstellen, hängt natürlich auch vom neuen Trainer ab.“
  •  Spanische Liga: „Die deutsches Liga war für mich immer eine Top-Liga, Bayern war über Jahre immer ein Level drüber.“
  • Spanien: „Wenn man das Sportliche weglässt, ist in die Entscheidung der Faktor Spanien miteingeflossen, da ich mich als Person und auch menschlich weiterentwickeln will und auch eine neue Kultur sehen möchte, da gehört sicherlich auch eine neue Sprache dazu.“Auftaktsieg „wertvoll“ EURO, das Team: „2016 war alles irgendwie frustrierend, alles andere als schön. 2021 wäre ein Auftaktsieg gegen Nordmazedonien für das Selbstvertrauen natürlich ungemein wertvoll.“
  • EURO, die Person Alaba: „Es ist natürlich angenehm, dass alles erledigt ist, ich meinen Fokus auf das Wesentliche legen kann. Aber ich hatte dieses Szenario schon die ganze letzte Saison, das hat mich als Person weitergebracht, das will ich jetzt bei der EURO zeigen.“

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

Peter Klöbl
Peter Klöbl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)