07.06.2021 14:25 |

Vor- und Nachteile

Kabel vs. TV-Streaming: Was macht das Rennen?

Jeder dritte Österreicher empfängt sein Fernsehprogramm via Kabel. Das klappt auch in Mietwohnungen, wo man oft keine SAT-Anlage montieren darf, ist aber mit Nachteilen wie einer Mindestvertragslaufzeit und mitunter hohen monatlichen Kosten verbunden. Mit TV-Streaming gibt es eine zeitgemäße Alternative: Die Vor- und Nachteile der zwei Empfangsmöglichkeiten im Überblick.

Beim Fernsehen via Kabel hat man gegenüber einer SAT-Anlage gewisse Vorteile: Die Anschaffungskosten sind gering, es bedarf keiner mühsamen Installation. Mit einem modernen TV mit eingebautem DVB-C-Tuner braucht man oft nicht einmal einen zusätzlichen Receiver. Braucht man doch einen, wird der oft (gegen Gebühr) vom Netzbetreiber gestellt.

Noch unkomplizierter klappt der TV-Empfang mit TV-Streaming-Anbietern wie Zattoo, die Live-Fernsehen über das Internet ausstrahlen. Hier braucht man nur einen Internetanschluss - und theoretisch nicht einmal einen TV, weil der Service auch am Handy, Tablet oder Laptop läuft. Eine aufwändige Installation, ein Receiver oder eine lange Vertragslaufzeit fallen weg.

Streaming hat Vorteile gegenüber Kabelpaketen
Kabelangebote sind vor allem für Personen interessant, die das Fernsehen in Kombination mit Internet- oder Telefondienstleistungen im Paket beziehen wollen. Bei solchen Kombipaketen lohnt sich der Kabelvertrag. Dafür kosten Extras wie zusätzliche Sender oder höhere Auflösung oft extra, überhaupt können etwa durch die Receiver-Miete schnell unschöne Zusatzgebühren anfallen. Beim TV-Streaming spart man sich versteckte Kosten: Hier ist alles im Festpreis inkludiert, Mindestvertragslaufzeit gibt es keine. Die Programmauswahl ist nicht geringer als beim Kabelfernsehen.

Live-TV auf fast jedem Gerät
Gegenüber dem Kabelempfang bietet TV-Streaming noch andere Vorteile: Zattoo-User können ihre Lieblingssendungen nämlich nicht nur am Fernseher in feiner HD-Auflösung verfolgen, sondern auf jedem internetfähigen Gerät. Fernsehen am Laptop, Tablet oder Smartphone im Garten oder in der Bahn steht damit nichts im Wege. Sogar im EU-Ausland können Zattoo-User das TV-Programm empfangen: Alles was es braucht, ist eine Internetverbindung - entweder mobil oder über ein WLAN-Netzwerk.

Streit ums TV-Programm gibt es dabei auch keinen: Zattoo streamt im Premium-Abo auf zwei, im Ultimate-Abo sogar auf vier Geräte gleichzeitig. Zattoo-Nutzer schätzen die Möglichkeit, das laufende Programm jederzeit zu pausieren und Sendungen neu zu starten. Neben Live-Fernsehen gibt es für Ultimate-User auch die Möglichkeit, das Fernsehprogramm der letzten Woche jederzeit nachzuholen und Sendungen aufzunehmen.

43 Sender in Full-HD für Ultimate-Abonnenten
Zattoo streamt mit seinen Premium- und Ultimate-Abos 79 beliebte deutschsprachige TV-Sender in HD-Auflösung auf Smart-TVs, Laptops, Tablets und Smartphones - 43 davon für Ultimate-User sogar in Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. On-Demand-Inhalte werden ebenfalls geboten. Vom IT-Magazin „Connect“ wurde Zattoo bei der Bildqualität zum Testsieger gekürt. Das Ultimate-Abo von Zattoo gibt es um 14,99 Euro im Monat, das Premium-Abo um 11,99 Euro im Monat. Mehr Infos und Gratis-Probemonat unter: zattoo.com

 Promotion
Promotion
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol