Vor- und Nachteile

Kabel vs. TV-Streaming: Was macht das Rennen?

Digital
07.06.2021 14:25
Promotion

Jeder dritte Österreicher empfängt sein Fernsehprogramm via Kabel. Das klappt auch in Mietwohnungen, wo man oft keine SAT-Anlage montieren darf, ist aber mit Nachteilen wie einer Mindestvertragslaufzeit und mitunter hohen monatlichen Kosten verbunden. Mit TV-Streaming gibt es eine zeitgemäße Alternative: Die Vor- und Nachteile der zwei Empfangsmöglichkeiten im Überblick.

Beim Fernsehen via Kabel hat man gegenüber einer SAT-Anlage gewisse Vorteile: Die Anschaffungskosten sind gering, es bedarf keiner mühsamen Installation. Mit einem modernen TV mit eingebautem DVB-C-Tuner braucht man oft nicht einmal einen zusätzlichen Receiver. Braucht man doch einen, wird der oft (gegen Gebühr) vom Netzbetreiber gestellt.

Noch unkomplizierter klappt der TV-Empfang mit TV-Streaming-Anbietern wie Zattoo, die Live-Fernsehen über das Internet ausstrahlen. Hier braucht man nur einen Internetanschluss - und theoretisch nicht einmal einen TV, weil der Service auch am Handy, Tablet oder Laptop läuft. Eine aufwändige Installation, ein Receiver oder eine lange Vertragslaufzeit fallen weg.

TV-Streaming klappt auch unterwegs am Smartphone. Beim Kabelfernsehen ist man ans heimische TV-Gerät gebunden. (Bild: stock.adobe.com)
TV-Streaming klappt auch unterwegs am Smartphone. Beim Kabelfernsehen ist man ans heimische TV-Gerät gebunden.

Streaming hat Vorteile gegenüber Kabelpaketen
Kabelangebote sind vor allem für Personen interessant, die das Fernsehen in Kombination mit Internet- oder Telefondienstleistungen im Paket beziehen wollen. Bei solchen Kombipaketen lohnt sich der Kabelvertrag. Dafür kosten Extras wie zusätzliche Sender oder höhere Auflösung oft extra, überhaupt können etwa durch die Receiver-Miete schnell unschöne Zusatzgebühren anfallen. Beim TV-Streaming spart man sich versteckte Kosten: Hier ist alles im Festpreis inkludiert, Mindestvertragslaufzeit gibt es keine. Die Programmauswahl ist nicht geringer als beim Kabelfernsehen.

Live-TV auf fast jedem Gerät
Gegenüber dem Kabelempfang bietet TV-Streaming noch andere Vorteile: Zattoo-User können ihre Lieblingssendungen nämlich nicht nur am Fernseher in feiner HD-Auflösung verfolgen, sondern auf jedem internetfähigen Gerät. Fernsehen am Laptop, Tablet oder Smartphone im Garten oder in der Bahn steht damit nichts im Wege. Sogar im EU-Ausland können Zattoo-User das TV-Programm empfangen: Alles was es braucht, ist eine Internetverbindung - entweder mobil oder über ein WLAN-Netzwerk.

Mit Zattoo streamt man Live- und On-Demand-Fernsehen auf so gut wie alle Geräte: Smart-TVs, Tablets, Laptops und Smartphones. Ältere TV-Geräte kann man mit Streaming-Sticks kostengünstig nachrüsten. (Bild: Zattoo)
Mit Zattoo streamt man Live- und On-Demand-Fernsehen auf so gut wie alle Geräte: Smart-TVs, Tablets, Laptops und Smartphones. Ältere TV-Geräte kann man mit Streaming-Sticks kostengünstig nachrüsten.

Streit ums TV-Programm gibt es dabei auch keinen: Zattoo streamt im Premium-Abo auf zwei, im Ultimate-Abo sogar auf vier Geräte gleichzeitig. Zattoo-Nutzer schätzen die Möglichkeit, das laufende Programm jederzeit zu pausieren und Sendungen neu zu starten. Neben Live-Fernsehen gibt es für Ultimate-User auch die Möglichkeit, das Fernsehprogramm der letzten Woche jederzeit nachzuholen und Sendungen aufzunehmen.

43 Sender in Full-HD für Ultimate-Abonnenten
Zattoo streamt mit seinen Premium- und Ultimate-Abos 79 beliebte deutschsprachige TV-Sender in HD-Auflösung auf Smart-TVs, Laptops, Tablets und Smartphones - 43 davon für Ultimate-User sogar in Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. On-Demand-Inhalte werden ebenfalls geboten. Vom IT-Magazin „Connect“ wurde Zattoo bei der Bildqualität zum Testsieger gekürt. Das Ultimate-Abo von Zattoo gibt es um 14,99 Euro im Monat, das Premium-Abo um 11,99 Euro im Monat. Mehr Infos und Gratis-Probemonat unter: zattoo.com

 Promotion
Promotion
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele