06.05.2021 12:59 |

„Comeback“ geplant

Musikfestival Sziget auch 2021 abgesagt

Kein Oktoberfest, kein fulminantes Konzertereignis: Das ungarische Festival Sziget wird nach dem Vorjahr auch heuer Corona-bedingt nicht stattfinden können. Die Veranstaltung in Budapest, die im Sommer üblicherweise mehrere hunderttausend Besucher anlockt und zu einer der größten ihrer Art gehört, will stattdessen 2022 ein „großes Comeback“ hinlegen.

Die Ungewissheit die Reisefreiheit betreffend, aber auch Fragen hinsichtlich der Impfnachweise hätten sie zu diesem Schritt und einer neuerlichen Absage des Musikfestivals (siehe auch Video oben) gezwungen, so die Veranstalter.

„Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst“, heißt es weiter. Deshalb wolle man die ganze Energie in die Planung der nächsten Festivalausgabe stecken.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol