28.04.2021 06:01 |

Bilanz liegt vor

Corona brachte Rekordtief bei Pisten-Unfällen

Corona hinterließ auch im Schnee deutliche Spuren: In der vergangenen Wintersaison kam es auf Österreichs Bergen zu 1848 Unfällen, das ist nur ein Drittel des zehnjährigen Durchschnitts von 5098! Auf den heimischen Skipisten sackte die Zahl noch deutlicher ab.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Reisewarnungen, geschlossene Hotels, negative Corona-Tests fürs Skifahren - kein Wunder, dass die Skigebiete teils über 90 Prozent der Frequenz verloren. Das spiegelt sich in der Zahl der Verletzten auf Pisten wider - 703 waren es laut Österreichischem Kuratorium für Alpine Sicherheit im Winter 2020/21. Zum Vergleich: Der langjährige Schnitt liegt bei 6032 Personen - gut achtmal so viele.

Der „Corona-Winter“ änderte das Unfallgeschehen auch in weiteren Facetten:

  • Auf den Pisten waren 88 Prozent der Betroffenen Einheimische, in den Vorjahren nur 23 Prozent.
  • Das Skitouren-Gehen boomte. Es verunfallten dabei 652 Wintersportler - eine klare Steigerung gegenüber dem Durchschnitt von 495 Personen.
  • Gleichzeitig sank jedoch die Zahl der Lawinenopfer auf 14, zuletzt betrug der Durchschnitt 21. „Das lag eher am guten Schneedeckenaufbau als an geändertem Verhalten“, betont Hans Ebner, Chef der Alpinpolizei.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)