Fußball

„Den muss er machen“

Timo Werner verstolpert auch gegen Real Madrid

Timo Werner klebt das Pech am Bein! Auch im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid verstolperte der deutsche Teamstürmer wieder eine Mega-Chance. „Den muss er machen. Aber er ist verunsichert“, so die Analyse von Sky-Experte Lothar Matthäus angesprochen auf die Unform des Chelsea-Stürmers.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war in der zehnten Minute und hätte die Führung für die Blues sein müssen! Völlig frei kam Werner vor Courtois zum Abschluss. Doch der Deutsche war unentschlossen, traf nur den Real-Keeper. Ein weiters Indiz für dessen Formtief! Denn: Auch wenn Werner am Wochenende gegen West Ham sein erstes Tor seit Februar erzielt hatte, hagelt es weiter Kritik. Unmittelbar vor dem Spiel von Niederlandes Stürmer-Legenden Marco van Basten und Dirk Kuyt.

„Werner kann machen, was er will. Er spielt immer. Er hat zwar gegen West Ham getroffen, aber er hätte noch einen machen können“, lästert Ex-Liverpool-Star Dirk Kuyt vor dem Champions-League-Halbfinale der „Blues“ gegen Real Madrid. Immerhin kam der Deutsche im Sommer 2020 für 53 Millionen Euro aus Leipzig, da könnte man sich mehr erwarten.

Aber Werners Tor-Quote ist erschreckend! Im Schnitt trifft er gerade einmal alle 374 Minuten. Marco van Basten giftet bei „Voetbalzone“ deshalb: „Dieser Werner spielt sehr schlecht.“

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung