23.04.2021 20:00 |

Nix wie los

In Längenfeld wartet schon der Teufel

Dass man niemals seine Seele verkaufen sollte, wird bei unserer Wanderung zum Aussichtspunkt „Teufelskanzel“ über Längenfeld im Ötztal eindringlich vor Augen geführt.

Wir starten beim Parkplatz des Naturparkhauses am Ortsende von Längenfeld/Dorf. Vom Kreisverkehr spaziert man hinüber zum Aqua Dome und südlich daran vorbei zur westlichen Talseite. Nun geht es parallel zur Ache auswärts („Teufelskanzel“) und bei der ersten Brücke über den Bach.

Ein breiter Fußweg leitet jetzt im Wald hinauf zur Pestkapelle. Ab hier folgen wir dem Fahrweg, der sich im Wald empor schlängelt (im unteren Bereich Schneereste). Beim Funkmasten heißt es linker Hand auf den (aperen) Steig abzweigen.

Der Steig zieht gemütlich über Kurven und weiter im Wald nach oben, ehe er zurück in den Fahrweg mündet. Diesen verlassen wir jedoch gleich wieder, über eine Steiganlage mit einigen Treppenstufen geht es das letzte Stück empor zur Teufelskanzel mit der Aussichtsplattform (1366 m).

Der Belzebub persönlich erwartet die Wanderer hier – zum Glück nur als Skulptur. In der Sage von der Teufelskanzel spielt er jedenfalls die Hauptrolle – nachzulesen auf einer Tafel vor Ort. Die Lehre daraus: Der Verkauf der eigenen Seele sollte niemals eine Option sein!

Belzebub hin, Höllenfürst her: Der Tiefblick ins hintere Ötztal ist gewaltig. Über der östlichen Talseite zeigen sich die Weiler Brand und Burgstein, darüber thront der Gamskogel (2813 m), dessen Kreuz sich gut erkennen lässt. Erkennbar ist auch, dass der Winter hier noch nicht aufgegeben hat.

Zurück nehmen wir zunächst dieselbe Route, unter dem Sendemasten wird allerdings rechts zum Steig („Längenfeld“) gewechselt. Dieser zieht im Wald nach unten und – gleichbleibend an der Abzweigung zur Pestkapelle vorbei – zur Achbrücke. Und nun gehts auf der bekannten Strecke hinüber zum Naturparkhaus.

Factbox:

Talort: Längenfeld /Dorf (1180 m)

Ausgangspunkt: Gratisparkplatz (ca. 1180 m) beim Naturparkhaus Ötztal am südlichen Ortsende von Längenfeld/Dorf

Strecke: (asphaltierter) Fußweg, Forstweg, Steig(anlage)

Voraussetzung: Trittsicherheit

Kinder: ab dem Babyalter

Ausrüstung: feste Schuhe

Mountainbuggy: nein

Einkehrmöglichkeit: keine

Besonderheit: Da die Pesttoten nicht auf der anderen Seite der Ache begraben werden durften, wurde 1661 die kleine Filialkirche zur Hl. Dreifaltigkeit errichtet - also die Pestkapelle.

Anreise mit Öffis: Bus von Ötztal/Bahnhof (Haltestelle Aqua Dome)

Achtung: Falls Fahrweg wegen Holzarbeiten gesperrt Aufstieg über Steig

Info: kurzfristig Ausreisetestpflicht für Längenfeld beschlossen

Höhenunterschied: ca. 200 Höhenmeter

Länge: ca. 2,5 Kilometer (Ausgangspunkt - Teufelskanzel; Abstieg über Steig etwas kürzer)

Gehzeit: ca. 1 Std. bzw. 50 Minuten (Aufstieg über Fahrweg und Steig bzw. Abstieg über Steig)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
20° / 22°
leichter Regen
10° / 23°
leichter Regen
14° / 24°
bedeckt
16° / 21°
leichter Regen
11° / 20°
leichter Regen