Kolumbien optimistisch

Copa America soll stattfinden - ohne Zuschauer

Kolumbien will trotz der Corona-Pandemie an der Copa America festhalten. „Die Copa America ist sicherer als je zuvor“, sagte der kolumbianische Sportminister Ernesto Lucena Barrero in einer Mitteilung am Dienstag. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Allerdings werde die Veranstaltung - entgegen der Absicht des südamerikanischen Fußball-Verbandes CONMEBOL, die Stadien zu 30 Prozent mit Zuschauern zu füllen - nicht vor Fans ausgetragen.

Der argentinische Präsident Alberto Fernandez hatte die Copa in der vergangenen Woche im Zusammenhang mit der Verkündung eines neuen Lockdowns und Schulschließungen in Zweifel gezogen. Sie soll in diesem Sommer - parallel zu den Europameisterschaften - vom 13. Juni bis 10. Juli in Argentinien und Kolumbien stattfinden. Auch das Südamerika-Turnier musste wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Oktober 2022
Wetter Symbol