Zur Lage im Land:

Neuer Lockdown-Ärger in Niederösterreich!

„Geh, Papa - nicht schon wieder!“ Die Reaktion meiner Kinder (5 und 8 Jahre alt) auf die Verlängerung des Lockdowns in Niederösterreich war eindeutig. Meine Frau - die zwischen Homeschooling, Haus-Kindergarten, Haushalt und Job hin- und hergebeutelt wird - kostete die Nachricht einen Seufzer. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auch ich ärgere mich regelmäßig über nicht gehaltene Ankündigungen, kuriose Erlasse, ständige Terminverschiebungen oder Versäumnisse von Bundes- oder Landesregierung und widersprüchliche Impfstrategien. Aber ich weiß: Es geht nicht anders! Die Damen und Herren in der Schaltzentrale der Pandemiebekämpfung versuchen ihr Bestes - und das 24 Stunden am Tag.

„In einer Pandemie ist niemand fehlerlos“, erklärte gestern der scheidende Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Und so kann man sich über den verlängerten Lockdown durchaus ärgern. Denn die Inzidenzwerte gehen in unserem Heimatland derzeit zwar nach unten. Die Experten sehen im verlängerten Lockdown aber durchaus Sinn: Denn die Intensivstationen sind am Limit, da hilft nur ein weiterer Kraftakt und einer „mehrwöchigen Bremse“. Im Mai rechnet man dann mit einer substanziellen Verbesserung der Situation und einem enormen Anstieg bei der Zahl der Geimpften - ein wirklicher Lichtblick!

Bis dahin heißt es nochmals die Zähne zusammenbeißen und die Covid-Maßnahmen mit aller Kraft mitzutragen. Nur so wird dieser längere Lockdown in der Ostregion der letzte bleiben. Und das würden sich nicht nur meine Kinder wünschen

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 01. Oktober 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 17°
bedeckt
10° / 16°
bedeckt
12° / 17°
bedeckt
12° / 16°
bedeckt
8° / 15°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)