17.12.2010 16:01 |

Abbruch-Springen

Morgenstern siegt in Engelberg vor Kofler und Loitzl

Den österreichischen Skispringern ist am Freitag in Engelberg ein Dreifachsieg in den Schoß gefallen. Die ÖSV-Adler Thomas Morgenstern, Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl lagen nach dem ersten Durchgang in Führung und durften auch am Ende lachen, da das Springen im zweiten Durchgang wegen heftigen Schneefalls nach mehreren Verschiebungen abgesagt wurde.

Für den 24-jährigen Weltcupspitzenreiter Morgenstern war es nach dem Doppeltriumph vor zwei Wochen in Lillehammer der bereits dritte Sieg in Folge bzw. sein 17. insgesamt. Der Triple-Erfolg in Engelberg war der erste für Österreich seit 31. Jänner 2009 in Sapporo. Das auch im bisher einzigen Mannschaftsbewerb in Kuusamo siegreiche ÖSV-Team hält damit nach sechs Saisonkonkurrenzen bei fünf Siegen, nur der Finne Ville Larinto vermochte bisher die ÖSV-Phalanx in Kuopio zu durchbrechen. "Im Moment macht mir Skispringen richtig Spaß. Engelberg ist einfach ein Ort, an dem ich mich wohlfühle", sagte Morgenstern nach seinem Triumph.

Hinter dem viertplatzierten Finnen Matti Hautamäki (130) landete mit Martin Koch (133,5) bereits der nächste Österreicher. Olympiasieger und Lokalmatador Simon Ammann (129) wurde Sechster. Morgenstern schob sich mit seinem dritten Saisonerfolg vor Hautamäki gleichauf mit Ammann auf Platz elf der ewigen Weltcup-Bestenliste, die Matti Nykänen (46 Siege) anführt.

Kofler verpasst Schanzenrekord um einen Meter
Kuusamo-Sieger Kofler sprang bei guten Windbedingungen zwar überlegen Höchstweite, musste Morgenstern allerdings aufgrund deutlich schlechterer Haltungsnoten wegen einer nicht einwandfreien Landung den Vortritt lassen. Der Tiroler verpasste den Sieg um etwas mehr als zwei Punkte und den Schanzenrekord von Ammann und Janne Ahonen um lediglich einen Meter, kam aber nach drei vierten Plätzen en suite wieder auf das Stockerl. Normalschanzenweltmeister Loitzl schaffte den Sprung auf das Podest hingegen erstmals in diesem Winter.

Kofler ärgerte sich nicht über den verpassten Sieg, sondern freute sich über die Rückkehr aufs Stockerl: "Mein Sprung war wirklich sehr gut. Beim Aufsprung habe ich die Sicherheitsvariante gewählt, gerade bei solchen Verhältnissen kann da leicht etwas passieren."

Wolfgang Loitzl war erleichtert über die Steigerung und sieht sich hinsichtlich Vierschanzentournee auf dem richtigen Weg. "Ich bin sehr zufrieden, dass ich endlich ein Ergebnis stehen habe. Das ist der richtige Zeitpunkt, um vorne mitzumischen", meinte der Tourneesieger von 2009.

Das Ergebnis

Rang

Name

Nation

Weite

Punkte

 1

MORGENSTERN Thomas 

AUT 

 137.0

 134.4

 2

KOFLER Andreas 

AUT 

 140.0

 132.2

 3

LOITZL Wolfgang 

AUT 

 136.0

 128.6

 4

HAUTAMAÄKI Matti 

FIN 

 130.0

 126.8

 5

KOCH Martin 

AUT 

 133.5

 123.1

 6

AMMANN Simon 

SUI 

 129.0

 121.7

 7

KARELIN Pavel 

RUS 

 126.5

 121.6

 8

ITO Daiki 

JPN 

 125.5

 120.0

 9

VELTA Rune 

NOR 

 128.0

 119.5

 9

STOCH Kamil 

POL 

 128.0

 119.5

 11

LARINTO Ville 

FIN 

 130.5

 119.4

 12

TOCHIMOTO Shohei 

JPN 

 131.0

 118.9

 13

FREUND Severin 

GER 

 129.5

 118.7

 14

MALYSZ Adam 

POL 

 124.5

 118.4

 15

HILDE Tom 

NOR 

 125.0

 116.3

 15

JANDA Jakub 

CZE 

 125.0

 116.3

 17

ROMÖREN Bjoern Einar 

NOR 

 126.0

 115.8

 18

KOUDELKA Roman 

CZE 

 124.0

 114.3

 19

BARDAL Anders 

NOR 

 123.0

 114.0

 20

KRANJEC Robert 

SLO 

 130.0

 113.8

 21

FETTNER Manuel 

AUT 

 123.5

 112.6

 22

HOCKE Stephan 

GER 

 124.0

 112.1

 23

HLAVA Lukas 

CZE 

 127.0

 111.4

 24

AHONEN Janne 

FIN 

 124.5

 111.1

 25

HAYBÖCK Michael 

AUT 

 124.0

 111.0

 26

YUMOTO Fumihisa 

JPN 

 126.5

 110.5

 27

UHRMANN Michael 

GER 

 125.5

 109.4

 28

ZOGRAFSKI Vladimir 

BUL 

 121.5

 108.4

 29

CHOI Heung-Chul 

KOR 

 124.0

 108.2

 30

TEPES Jurij 

SLO 

 123.5

 108.0

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.