„Krone“-Interview

Stecher: „Erster Platz muss das große Ziel sein“

 Für Nordisch-Chef Mario Stecher haben die Springerinnen und Kombinierer bei der WM bisher brav geliefert. Die Adler müssen sich auf Großschanze steigern. „Der erste Platz muss das große Ziel sein“, sagt Stecher im „Krone“-Interview.

„Krone“:Zweimal Bronze an einem Sonntag. Wie fiel mitten in der Corona-Pandemie die Medaillenfeier aus?
Mario Stecher: Es gibt
derzeit keine Feiern bei uns im Teamhotel. Ein gutes Abendessen, das war es eigentlich schon.

Zumindest macht der Blick auf den Medaillenspiegel mit drei Podestplätzen Freude.
Die Bilanz nach der ersten WM-Woche fällt mit drei Medaillen natürlich absolut positiv aus. So habe ich es mir auch vorgestellt.

Die Skisprung-Mädels dürften mit dem ersten Team-Gold die Erwartungen dennoch übertroffen haben.
Die Leistung von Sara Marita Kramer sucht ihresgleichen. Der Titel zeigt aber die Stärke der ganzen Mannschaft. Ich finde es absolut top, was die Damen und ihre Trainer abliefern.

Das kann man nach der Nullnummer im Einzel über die Herren-Springer nicht unbedingt behaupten.
Die Leistung im Mixed-Team kann sich sehen lassen. Wir hätten jederzeit auch hinter Slowenien landen können. Bronze ist auf jeden Fall eine gewonnene Medaille, an der man sich aufrichten kann.

Wo siehst du Stefan Kraft und Co. bei dieser WM?
Wir sind nicht so weit weg. Drei in den Top 12 war auf der Normalschanze ganz okay. Auf Dauer ist das aber zu wenig, man wird an den Medaillen gemessen.

Was kann das Herren-Team besser machen?
Wir müssen uns den ersten Platz als Ziel setzen, mit einem unbändigen Willen muss man alles diesem Ziel unterordnen. Das gehört absolut mehr rausgekitzelt.

Die Kombinierer haben im Teambewerb lange um Gold mitgekämpft.
Es war kurz eine Enttäuschung da, man muss aber auch Bronze erst machen. Den erhofften Schritt zu den großen Nationen Norwegen und Deutschland haben wir noch nicht gemacht. Das ist für die Zukunft das Ziel.

Was ist bei dieser WM für Österreich noch möglich?
Für die Damen ist auf der Großschanze sicher alles drinnen. Im Teamsprint der Kombinierer haben wir durchaus eine gute Chance. Es wäre auch schön, wenn die Skispringer mit einer Medaille heimfahren. Egal, ob im Einzel oder im Team.

Norbert Niederacher, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten