21.02.2021 09:30 |

Bei Meister Salzburg

Der Heimnimbus ist längst verflogen

Jahrelang eine Heimmacht, kassierte Serienmeister Salzburg zuletzt fünf Pleiten in nur zehn Partien. Heute wartet im Spitzenspiel Rapid.

Lange Zeit schienen sie unbesiegbar. Zwischen November 2016 und Oktober 2019 blieben die Bullen sagenhafte 71 Spiele in Folge unbesiegt.

Von Schalke und Marseille über Lazio und Dortmund bis hin zur heimischen Konkurrenz bissen sich alle Teams die Zähne an Salzburg aus. Inzwischen ist vom Heimnimbus wenig übrig geblieben. Natürlich waren einige Gegner übermächtig – man denke an Liverpool, die Bayern oder Atlético –, doch gab es auch hängende Köpfe nach Spielen gegen Sturm Graz oder den WAC. Fünf der letzten zehn Heimspiele gingen verloren – das gab es in der Bullen-Historie erst einmal. Just danach startete der Serienmeister die erwähnte Mega-Serie!

Eine solche würde den Mozartstädtern aktuell besonders guttun, nach dem 0:2 gegen Villarreal in der Europa League wartet heute (17) das nächste Schlüsselspiel auf die Mannen von Jesse Marsch: Rapid gastiert an der Salzach!

Seit 2031 Tagen sieglos
Als wäre das Duell nicht ohnehin schon heiß genug, ist es auch das Gipfeltreffen der aktuell erfolgreichsten Mannschaften in der Bundesliga. Beide Kontrahenten sind auf nationaler Ebene 2021 noch unbesiegt.

Die Hausherren wollen in der Liga ihre Vormachtstellung behaupten. „Gut, dass wir nach der Enttäuschung gleich wieder ein großartiges Spiel vor uns haben“, liegt der Fokus von Marsch darauf, die Hütteldorfer in die Knie zu zwingen. Der 47-Jährige weiß, dass das kein Selbstläufer wird. „Wir sind auf ein schwieriges Match eingestellt“, betonte er.

Rapid hatte in den letzten Jahren allerdings nichts in der Bullen-Arena zu melden. Im Dezember gab es im Cup-Achtelfinale einen 6:2-Erfolg für Salzburg, der letzte grün-weiße Sieg datiert vom 1. August 2015 und ist damit 2031 Tage her.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol