„Hab ihn übersehen“

Polizist bei Verkehrskontrolle in Graz angefahren

Steiermark
30.01.2021 07:50

Im Unfallkrankenhaus endete eine Verkehrskontrolle für einen 45-jährigen Polizisten in Graz. Er wurde von einem Auto erfasst. Der 60-jährige Lenker gab an, den Polizisten und dessen Anhaltezeichen übersehen zu haben.

Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Graz führte Freitagabend Geschwindigkeitsmessungen in der Triester Straße durch. Ein 60-jähriger Grazer war zu schnell unterwegs, er sollte deshalb angehalten werden. Doch weder die Warnweste des 45-jährigen Polizisten noch die Taschenlampe mit aufgesetztem Lichtkegel schien er zu registrierten. 

Der Beamte wollte noch zurückweichen - zu spät: Mit der rechten Hand stieß er gegen den Autospiegel und verletzte sich schwer. Der 60-jährige Lenker blieb schließlich stehen. Er gab an, dass er erst durch den Zusammenstoß auf den Polizisten aufmerksam geworden sei. Die Anhaltezeichen habe er übersehen. Der 45-jährige Polizist wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Unfallkrankenhaus Graz gebracht.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele