Kumpel will ihn

Neville: Lieber Beckham als Frauen-Nationalteam

Der frühere Manchester-United-Profi Phil Neville hört vorzeitig als Trainer von Englands Frauen-Nationalteams auf. Wie der englische Fußballverband FA am Montag mitteilte, endet das Engagement des 43-Jährigen mit sofortiger Wirkung. Neville soll laut britischen Medien in der amerikanischen Major League Soccer der Cheftrainer von Inter Miami werden. Der neu gegründete Fußballklub gehört Nevilles ehemaligem Teamkollegen und Freund David Beckham.

Neville war seit Jänner 2018 Nationaltrainer. Bereits im Vorjahr hatte die FA bekanntgegeben, dass sein bis zu diesem Sommer laufender Vertrag nicht verlängert wird. Ursprünglich hätte Neville das Team bis nach der EM betreuen sollen, das Turnier wurde aber in Folge der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben.

Die Niederländerin Sarina Wiegman steht schon länger als Nevilles Nachfolgerin fest, ist aber noch bis Ende August an die Niederlande gebunden. Bis zu ihrem Amtsantritt soll das Team interimsweise betreut werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten