„Sportler des Jahres“

Ex-Salzburg-Profi Szoboszlai schreibt Geschichte

Fußball-Profi Dominik Szoboszlai ist Ungarns „Sportler des Jahres“. Der in der Winterpause von Salzburg zu RB Leipzig gewechselte 20-Jährige wurde am Montagabend auf der virtuellen Gala geehrt. Szoboszlai schrieb Geschichte: Denn er ist der erste Teamsportler, der diese Auszeichnung erhielt!

Hinter Szoboszlai wurde der Tennisprofi Marton Fucsovics Zweiter. Szoboszlai hatte Ungarns Nationalteam mit seinem späten Treffer im Play-off-Finale gegen Island zur EM-Endrunde geschossen. Damit behielt er auch in der Kategorie „Sportmoment des Jahres“ die Nase vorne.

„Es hätte nicht besser laufen können“
„Mein größtes Ziel war es, mit dem Nationalteam zur EM fahren zu können, und es hat geklappt. Ich wurde auch in Salzburg zum besten Spieler des Jahres ausgezeichnet, es hätte also nicht besser laufen können“, sagte der derzeit verletzte Mittelfeldakteur. Er hatte sich bei der Bundesliga-Wahl zum besten Spieler der Saison 2019/20 durchgesetzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten