18.12.2020 12:45 |

Halterin angezeigt

Mädchen (6) wollte Hund streicheln: Tier biss zu

Ein Mädchen ist in Wien-Döbling am Donnerstagnachmittag von einem Hund gebissen und im Gesicht und am Oberkörper verletzt worden. Das Ganze spielte sich im Nahbereich einer Volksschule ab, als die Sechsjährige mit Einverständnis der Hundehalterin und in Anwesenheit der Mutter das Tier streicheln wollte.

Aus noch ungeklärter Ursache attackierte der ordnungsmäßig an einer Leine geführte Vierbeiner das Kind. Die Verletzte wurde durch die Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Das „Frauerl“ (42) wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung angezeigt, zudem muss ihr Hund durch einen Veterinärarzt untersucht werden.

Im November 2020 wurden von der Wiener Polizei rund 100 Anzeigen und Organmandate aufgrund der Missachtung der Maulkorb- bzw. Leinenpflicht erstattet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter