04.12.2020 17:13 |

Ass im Ermittler-Ärmel

Tatortarbeit mittels Laser: Blick in die Zukunft

Ihr Job ist ja bekanntlich Stoff für abendfüllende Krimi-Serien: Denn Tatort-Ermittler spielen bei der Klärung schwerer Straftaten oft die entscheidende Rolle, jedes nur kleinste Detail kann den Täter überführen. Jetzt bekommen die Kriminalisten für ihren Arbeitsalltag hochtechnologische Unterstützung.

Der Tatort der Zukunft wird nicht nur mit Fotos abgebildet, sondern als dreidimensionaler Raum, in dem jedes einzelne Detail lückenlos dargestellt wird. Möglich macht dies ein Hightech-Laserscanner samt dazugehöriger Software (Ergebnis eines solchen Tatort-Scans: siehe Video). „Damit wird die Tatort-Aufarbeitung auf ein neues Level gehoben“, so Innenminister Karl Nehammer. Diese Form der Dokumentation ist auch als wichtiges Beweismittel bei Strafverfahren zugelassen.

Erster Einsatz in der Terrornacht von Wien
Seit 1. November ist der Scanner im Einsatz, tags darauf hatte er schon seine Feuertaufe. In der verhängnisvollen Terrornacht wurde etwa von den Tatorten bereits ein 3D-Bild erstellt, das für die immer noch laufenden Ermittlungen aufschlussreich sein könnte.

Vorerst wird diese Form der Technologie nur im Bundeskriminalamt für die Dokumentation von komplexen oder großräumigen Tatorten wie eben Terroranschläge, Explosionen und Großbrände eingesetzt. Bis 2022 läuft eine Evaluierungsphase - dann wird entschieden, ob auch die heimischen Landeskriminalämter mit den Laserscannern ausgestattet werden.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Juli 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter