Wirbel um Foto

16 Corona-Fälle: Strafe gegen Uruguays Verband

Nach 16 Corona-Fällen beim zweimaligen Fußball-Weltmeister Uruguay hat sich die Regierung des Landes eingeschaltet. Wie Gesundheitsminister Daniel Salinas via Twitter mitteilte, sei der nationale Fußballverband wegen Nichteinhaltung des vorgeschriebenen Corona-Hygieneprotokolls mit einer Geldstrafe von umgerechnet rund 12.600 Euro belegt worden.

Drei Tage nach dem 3:0 Uruguays gegen Kolumbien waren Stürmerstar Luis Suarez und Torhüter Rodrigo Munoz positiv auf das Coronavirus getestet worden und fehlten am Dienstag im Heimspiel in der WM-Qualifikation in Südamerika gegen Tabellenführer Brasilien (0:2). Am Freitag war Kapitän Diego Godin vom italienischen Erstligisten Cagliari Calcio als 16. Person positiv getestet worden. Insgesamt zehn Spieler und sechs Beteiligte aus dem Betreuerstab sind infiziert.

Foto als Auslöser des Ärgers
Auslöser des Ärgers war ein in den sozialen Medien verbreitetes Foto von einem Grillabend des Nationalteams nach dem Erfolg gegen Kolumbien. Zu sehen waren neun Spieler, die dicht beieinanderstanden und saßen. Fünf davon wurden später positiv getestet. „Da fehlte jede Vorsicht“, sagte Salinas. Godin verteidigte sein Team. „Das ist nicht der Ursprung der Ansteckung, und deshalb halte ich es für unfair“, sagte der Verteidiger. Er gab aber zu, dass es zu Nachlässigkeiten kam.

Atletico-Boss sauer
Atletico Madrids Präsident Enrique Cerezo, dessen Team am Samstag im Topspiel gegen den FC Barcelona neben Suarez auch auf den ebenfalls bei der Auswahl positiv getesteten Mittelfeldspieler Luca Torreira verzichten muss, äußerte sich verärgert über den Weltverband. In einem Interview mit RAC1 griff er die FIFA wegen mangelnder Kontrolle der Sicherheitsmaßnahmen bei den Nationalteams an.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten