19.11.2020 16:00 |

12.000 Euro Schaden

Sechs Jugendliche sollen 26 Mal gezündelt haben

26 Müllcontainer wurden in den vergangenen Wochen in der Stadt Salzburg in Brand gesteckt – von den Tätern fehlte jedoch jede Spur. Nachdem zwei Jugendliche schließlich letzte Woche in flagranti beim Feuerlegen erwischt wurden, konnte die Polizei nun insgesamt sechs Halbwüchsige ins Visier nehmen.

„Zwei der Verdächtigen haben wir letzte Woche bei einem Brand auf frischer Tat ertappt. Da wollten sie gerade einen weiteren Container anzünden“, sagt Irene Stauffer von der Polizei Salzburg. Dieser Spur ist die Polizei nachgegangen – mit Erfolg: Aus zwei Verdächtigen wurden schnell sechs mutmaßliche Täter. Diese sind österreichische und albanische Staatsbürger.

Einer der Jugendlichen geriet schon früher ins Visier der Ermittler, weil er bereits im September einen Müllcontainer angezündet hat. Die anderen fünf Verdächtigen waren laut der Polizeisprecherin noch nicht auffällig. Die mutmaßlichen Täter sind auf freiem Fuß, die Ermittlungen laut Stauffer noch nicht abgeschlossen.

Polizei schließt weitere Täter noch nicht aus
Jetzt muss seitens der Polizei überprüft, ausgewertet und zugeordnet werden. „Erst durch die Befragung der Verdächtigen werden wir wissen, welche Täter für welche Brände verantwortlich sind und ob es noch weitere Tatverdächtige gibt“, sagt Stauffer. Bisher entstand bei den 26 Bränden ein Schaden von etwa 12.000 Euro plus Kosten für die Einsatzkräfte.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)