Benfica, Sporting ...

Verdacht auf Geldwäsche: Razzien in Portugal

Die portugiesische Justiz hat bei Razzien im Profi-Fußball unter anderem beim Rekordmeister Benfica Lissabon nach Beweisen für den Verdacht der Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Unterschlagung im Zusammenhang mit Spielertransfers gesucht. Über das Ergebnis wurde bis Dienstag zunächst nichts mitgeteilt.

Die Erstligavereine Benfica, Sporting Lissabon und CD Santa Clara bestätigten die Durchsuchungen, wie die Nachrichtenagentur Lusa meldete.

Die Klubs bekräftigten ihre Bereitschaft, bei der Aufklärung der Vorwürfe in vollem Umfang kooperieren zu wollen. Auch beim Zweitligaklub Academica de Coimbra habe es eine Durchsuchung gegeben, berichtete die Sportzeitung „Record“. Die portugiesische Generalstaatsanwaltschaft hatte am Montag mitgeteilt, es seien an insgesamt 29 Orten Wohnungen, Büros, Sportvereine und Anwaltskanzleien durchsucht worden. Es gehe um Vorgänge in den Jahren 2011 bis 2014.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten