Contact Tracing

Mediziner als Hobbydetektiv

265 neue Corona-Fälle wurden vom NÖ-Sanitätsstab am Mittwoch verzeichnet. Cluster in Pflegezentren, Schulen und Betrieben nehmen, wie berichtet, zu. Die Dunkelziffer ist aber wohl bei Weitem höher. Grund zu dieser Annahme gibt ein Fall im Bezirk Zwettl. Hier hat ein Mediziner mehrere Fragezeichen aufgelöst.

Insgesamt 57 Fälle gehen auf das Konto eines einzigen Clusters rund um das Landesklinikum Zwettl. Während zuvor von kleinen Gruppen ausgegangen wurde, ist es einem Mediziner des Sanitätsstabes zu verdanken, dass nun endlich Licht ins Dunkel kommt.

Zur Vorgeschichte: Über Private kam das Virus in eine lokale Firma. Grassierte dort und wurde über eine Angestellte an einen Pfleger, ihren Ehemann, ins Klinikum verschleppt. Dort angekommen, steckten sich 15 Angestellte, 14 Patienten und eine Besucherin an. 16 Folgefälle, teilweise im Familien- und Bekanntenkreis, bis hin zu einem Kirchenchor wurden nun in Kleinstarbeit aufgedeckt. Für die zuständige Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig ein Erfolg in Sachen Contact Tracing: „Es zeigt sich, dass unsere Kontrollen ein wichtiges Element zum Kappen der Infektionswege sind. Der Mediziner hat tolle Arbeit geleistet“, lobt die Politikerin.

Informationen können Pandemie eingrenzen
Während also die Behörden unter Hochdruck an der Eindämmung der Corona-Pandemie arbeiten, ist vor allem auch die Hilfe aus der Bevölkerung gefragt. Ohne wahrheitsgetreue Angaben der Betroffenen kann nämlich auch der beste Hobbydetektiv die Ausbreitung nicht zurückverfolgen, geschweige denn vorhersagen. Die Zeit drängt, heißt es.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-4° / 1°
wolkig
-4° / 1°
wolkig
-3° / 1°
stark bewölkt
-4° / 3°
wolkig
-5° / 0°
wolkig