02.10.2020 16:15 |

Minus von 76 Prozent

Spaniens Tourismus erleidet drastischen Rückschlag

Auch Spaniens Tourismus hat heuer im August wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen massive Rückschläge verbucht. Die Zahl der Urlauber aus dem Ausland brach gegenüber dem Vorjahresmonat um 76 Prozent ein.

In den ersten acht Monaten besuchten heuer nur 15,7 Millionen Menschen das beliebte Urlaubsland - das waren um 73 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Touristen gaben allein im August insgesamt 79 Prozent weniger aus als vor Jahresfrist. Auch in Österreich sanken die Nächtigungen in den Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres im landesweiten Schnitt - um 33 Prozent auf 39,5 Millionen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol