02.10.2020 13:27 |

Achtelfinale fixiert

French Open: Dominic Thiem wirft auch Ruud raus

JAAA - Dominic Thiem hat am Freitag mit einer auch kämpferisch starken Leistung ohne Satzverlust das Achtelfinale der mit 38,41 Mio. Euro dotierten French Open erreicht. Der 27-jährige Niederösterreicher besiegte den Norweger Casper Ruud nach 2:15 Stunden mit 6:4,6:3,6:1 und qualifizierte sich damit für sein schon 14. Major-Achtelfinale. Im Video oben sehen und hören Sie Papa Wolfgang Thiem im Gespräch mit Michael Fally.

Thiem trifft nun am Sonntag in seinem schon 14. Major-Achtelfinale voraussichtlich auf den Schweizer Triple-Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka, der gegen den französischen Wildcard-Mann Hugo Gaston haushoher Favorit war. Thiem hat bisher 189.000 Euro Preisgeld und 180 ATP-Zähler sicher. Gegen Wawrinka hat Thiem eine 1:3-Bilanz, gegen den unbekannten Außenseiter Gaston hat er noch nie gespielt. Das bisher letzte Duell Thiems gegen den 35-jährigen Eidgenossen hat Thiem zuletzt allerdings vor dreieinhalb Jahren 2017 im Viertelfinale von Indian Wells gehabt (4:6,6:4,6:7/2).

„Ein unglaublich gutes Spiel“
Thiem nach dem Spiel: „Es war ein unglaublich gutes Spiel von beiden Spielern. Es war zum ersten Mal, dass ich so früh gespielt hab, ich bin um 7 Uhr aufgestanden, das war ein bisschen komisch, weil es noch dunkel war. Aber es passt alles. Ich schwimme natürlich noch immer auf der Welle. Und die Anspannung ist auch gut, da sind ein paar Wehwehchen nicht so wichtig. Das einzige Problem ist noch immer die Spieleröffnung, aber bis jetzt hat das auch geklappt.“

Zuvor hatte Thiem im Match gegen Ruud zunächst Mühe mit seinen Aufschlag-Games. Der Außenseiter aus Norwegen schaffte das erste Break zum 3:1, Thiem gelang aber postwendend das Rebreak. Nach Abwehr von drei Breakbällen gelang Thiem das 3:3 und der Lichtenwörther nahm Ruud dann zu Null das Service zum 4:3 ab. Auch im achten Game musste Thiem einen Breakball abwehren, doch nach 47 Minuten machte Thiem aus einem 1:3 ein 5:3. Den ersten Satzball zum 6:3 bei Aufschlag Ruud vergab der Niederösterreicher noch, den insgesamt dritten zum 6:4 nach 58 Minuten nutzte er aber.

Das Ergebnis wirkte klarer als es war, doch Thiem nahm den Schwung gut mit. Er nutzte seine sechste Breakchance zum 1:0 und erhöhte mit seinem ersten Aufschlag-Game ohne Einstand auf 2:0. Diese Führung ließ sich der zuletzt zweifache Roland-Garros-Finalist nicht mehr nehmen. Thiem steigerte sein Service und schon bald hatte er die 2:0-Satzführung hergestellt. Im dritten Durchgang hatte Ruud keine Chance mehr. Nach Breaks zum 3:1 und 5:1 verwertete Thiem seinen zweiten Matchball mit dem fünften Ass zum Aufstieg.

FRENCH OPEN Paris (Grand Slam, 38,41 Mio. Euro, Sand)

HERREN - 3. Runde:
Dominic Thiem (AUT-3) - Casper Ruud (NOR-28) 6:4,6:3,6:1
Achtelfinale (Sonntag): Thiem - Stan Wawrinka (SUI-16) oder Hugo Gaston (FRA)

DAMEN - 3. Runde:
Elina Switolina (UKR-3) - Jekaterina Alexandrowa (RUS-27) 6:4,7:5

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten