24.09.2020 11:08 |

Neue Karten-Ebene

Google Maps zeigt jetzt Corona-Risikogebiete an

Wo ist das Risiko, sich mit dem neuen Coronavirus anzustecken, besonders hoch und wo ist es vergleichsweise sicher? Antwort darauf will Google künftig direkt in seinem Kartendienst Maps geben. Nutzer sollen sich dafür Risikogebiete über eine eigene Ebene einblenden können, wie das Unternehmen am Mittwoch in einem Blogeintrag ankündigte.

Die neue Funktion soll noch diese Woche weltweit auf iOS- und Android-Geräten zur Verfügung stehen. Nutzer sollen sich dann mittels der Layer „Covid-19-Info“ über die Ebenen-Auswahl für Karten „kritische Informationen über Covid-19-Fälle in einem Gebiet“ anzeigen lassen können, um „fundierte Entscheidungen darüber treffen zu können, wohin sie gehen und was zu tun ist“, so Google.

Im jeweils ausgewählten Karten-Bereich angezeigt wird demnach ein Sieben-Tage-Durchschnitt der neuen Covid-Fälle pro 100.000 Personen. Eine farbliche Codierung, ähnlich der Corona-Ampel, soll dabei helfen, die Anzahl der Infizierten in einem Gebiet leicht zu erkennen.

Die Daten der Layer stammten aus den unterschiedlichsten Quellen, darunter die Johns-Hopkins-Universität, die „New York Times“ oder Wikipedia. Diese Sekundärquellen erhielten ihre Informationen aus den jeweiligen Gesundheitssystemen der Länder, der Weltgesundheitsorganisation sowie von Krankenhäusern, erläuterte Google.

Unterstützt werden derzeit demnach 220 Länder und Gebiete. Sofern verfügbar, werden auch Daten auf der Ebene von Bundesstaaten oder Provinzen, Bezirken und Städten visualisiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol