02.09.2020 10:20 |

Ab 1. November

Google wälzt Digitalsteuer auf Werbekunden ab

Google wird die „Digitalsteuer“, die in Österreich seit Jänner auf Einnahmen aus Online-Werbung bei internationalen Konzernen eingehoben wird, ab 1. November seinen Werbekunden weiterverrechnen. Betroffen ist von der Verteuerung Online-Werbung, die für Internetnutzer in Österreich zu sehen ist, unabhängig vom Sitz des Werbetreibenden.

Bereits im Jänner hatte Google angekündigt, die Steuer in Höhe von fünf Prozent an seine Kunden weiterzugeben, laut Medienberichten wurde nun der 1. November als Startdatum angekündigt. Damit ist eine Befürchtung der Werbebranche wahr geworden: Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Wien hatte schon im vergangenen September vermutet, dass sich Google die Digitalsteuer von werbenden Unternehmen zurückholen wird

Die USA haben im Juni ein Verfahren gegen Österreichs Digitalsteuer eingeleitet, die sich vor allem gegen große US-Konzerne richtet und 20 Millionen Euro einbringen soll. Die Maßnahme ist nach Ansicht der USA diskriminierend, sie drohen Österreich mit Strafzöllen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.