01.09.2020 10:00 |

Hallein

Hunderte tote Fische liegen in Bachbett

Alle paar Jahre muss das Wasser im Tennengauer Mühlbach abgelassen werden. Anders als sonst bot sich heuer ein grauslicher Anblick samt entsetzlichem Geruch. Im leeren Bachbett lagen etliche tote Fische und Flusskrebse. Der Fall beschäftigt nun die Behörden.

Immer wieder wird das Wasser im Tennengauer Mühlbach abgelassen – um das Bachbett des künstlichen Gewässers zu reinigen und zu warten. Im Vorfeld dieser „Bachabkehr“ fischt der Fischereiberechtigte das Gewässer ab – bei der heurigen Aktion dürfte gehörig etwas schief gegangen sein.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Am Wochenende entdeckten Anrainer im Hallein-Neualm unzählige verendete Tiere und meldeten den Vorfall bei der Bezirkshauptmannschaft. „Wir prüfen das. So etwas darf nicht passieren“, heißt es. Der Fischereiberechtigte beteuert ordnungsgemäß abgefischt zu haben.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.