28.08.2020 08:55 |

Videospieladaption

Netflix macht „Resident Evil“ zur Serie

Netflix lässt eine neue Serie auf Grundlage der populären Videospielreihe „Resident Evil“ entwickeln. Die erste Staffel soll acht einstündige Episoden umfassen, wie die deutsche Produktionsfirma Constantin Film mitteilte.

„Supernatural“-Autor Andrew Dabb wird die Serie demnach als Showrunner verantworten. Bronwen Hughes („The Walking Dead“) führt bei den ersten beiden Folgen Regie. Basierend auf den populären Survival-Horror-Videospielen erzählt die Realfilmserie „Resident Evil“ eine völlig neue Geschichte, die auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen angesiedelt ist.

Game-Entwickler Capcom hat von „Resident Evil“ den Angaben zufolge seit 1996 mehr als 100 Millionen Spiele verkauft. Von 2002 bis 2016 wurde der Stoff in sechs Spielfilmen mit Milla Jovovich in der Hauptrolle inszeniert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol