27.08.2020 14:05 |

Consumer Electronics

Geschäft mit Fernsehern schrumpft, Handys stabil

Die Corona-Pandemie verstärkt und beschleunigt die Verschiebungen im Markt für Unterhaltungselektronik und sogenannte Consumer Technology. Während die Umsätze mit Smartphones auf hohem Niveau stabil bleiben und das Interesse an neuen Technologien wie Virtual Reality und Smartwatches massiv wächst, verzeichnet die klassische Unterhaltungselektronik erneut ein Umsatzminus. Der Umsatz im Consumer-Electronics-Markt werde voraussichtlich in diesem Jahr um sieben Prozent auf 8,2 Milliarden Euro zurückgehen, teilte der deutsche Branchenverband Bitkom am Donnerstag in Berlin mit.

Die Jahre zuvor verzeichnete die Branche ein Minus von 5,6 Prozent (2019) beziehungsweise 6,6 Prozent (2018). Den Löwenanteil des Umsatzes (40 Prozent) machen die Händler weiterhin mit TV-Geräten. Hier wird nach den Bitkom-Berechnungen der Umsatz in diesem Jahr voraussichtlich um 11,9 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro sinken. Händler und Hersteller haben hier zwei Probleme: Zum einen sinkt der Durchschnittspreis von 600 auf 548 Euro. Außerdem werden weniger Fernseher verkauft (minus acht Prozent). „Der Markt für klassische Unterhaltungselektronik schrumpft seit mehreren Jahren“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. „Dieser Rückgang setzt sich während der Corona-Krise unvermindert fort.“

Besser als bei den Fernsehern sieht es bei den Spielkonsolen aus. Hier erwartet der Verband einen Jahresumsatz von 515 Millionen Euro, 7,1 Prozent mehr als im Vorjahr.

Vergleichsweise stabil ist das Segment der Smartphones. Hier prognostiziert der Bitkom einen Umsatz von 10,6 Milliarden Euro für das Jahr 2020, das ist ein leichter Rückgang um 0,9 Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2019. Die Anzahl der verkauften Geräte geht demnach leicht auf 19,7 Millionen Smartphones zurück (2019: 21,9 Millionen). Dafür steigen aber die durchschnittlichen Stückpreise um gut zehn Prozent. In diesem Jahr geben Kunden demnach beim Smartphone-Kauf im Schnitt 539 Euro aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol