Glück gehabt …

„Corona-Sünder“ Kapfenberg kam mit Ermahnung davon

Der Kapfenberger SV ist vom Senat 1 der Fußball-Bundesliga wegen eines Fehlers bei der Pool-Testung seiner Spieler auf das Coronavirus NICHT bestraft worden! Die Steirer kamen mit einer Ermahnung wegen der Nichtbefolgung einer Verbandsanordnung davon.

Eben diese hatte es zuvor auch schon in einem ähnlich gelagerten Fall für den Liga-Konkurrenten Vorwärts Steyr gegeben. Das Schlusslicht der 2. Liga räumte bezüglich der Umsetzung des Präventionskonzepts Fehler ein.

Ein Mitarbeiter habe die Art des Testpoolings aufgrund eines „internen Kommunikationsfehlers“ falsch interpretiert. Insgesamt drei Kapfenberg-Spieler waren positiv auf das Coronavirus getestet, die Partie gegen Innsbruck war deshalb mehrmals verschoben worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.