EU-Projekt besichtigt:

In Wachau Donau-Auen blüht Flusswildnis neu auf!

Sanft landeten die Boote der Feuerwehr an einem Donau-Seitenarm bei Rührsdorf an einer Sandbank an. Und das mit prominenter politischer Besatzung – denn der Altarm in der Wachau war durch ein EU-Lifeprojekt wieder an den Strom angebunden worden. Ein Ökoerfolg, der auch dem Hochwasserschutz dient.

10.000 Babysterlets sollen bis 2021 hier bei Rührsdorf eine neue Heimat finden, rund 300.000 Fischeier erbrütet werden. „Hier befindet sich ein grünes Herzstück der wilden Wachauer Donauauen“, bestätigt Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf, nachdem er mit Ministerin Karoline Edtstadler und dem für die Via Donau zuständigen Staatssekretär Magnus Brunner wieder festen Boden unter den Füße hatte. Denn die Ökoexpedition war von Weißenkirchen auf Feuerwehrbooten – mit dem umsichtigen Kremser FF-Bezirkskommandanten Martin Boyer und seinen Florianis – in die recht raue „Donausee“ gestochen.

Fast vier Millionen Euro wurden bisher vom Land Niederösterreich, dem blaugelben Fischereiverband und der EU in das europaweit ein einzigartige Wachauer Auenwildnisprojekt „gepumpt“. Hochwasserschutz inklusive! Unter anderem konnte bei Rührsdorf ein dynamischer neuer Altarm geschaffen werden. Darüber darf sich auch der Donau-Kammmolch freuen. Edtstadler und Brunner wurden angesichts dieses Ökoerfolgs zu echten Sterlet-Fans.

Mark Perry
Mark Perry
Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 8°
bedeckt
2° / 9°
bedeckt
2° / 8°
leichter Regen
2° / 6°
leichter Regen
0° / 5°
Schneeregen