28.06.2020 17:24 |

„White Power“

Trump verbreitet Video mit rassistischem Slogan

US-Präsident Donald Trump weiß, wie man Flammen anfacht: Nachdem er am Samstag bereits mit seinem Golfausflug - mitten in der Corona-Krise sowie anhaltender Anti-Rassimus-Proteste samt Statuen-Sturz - in die Kritik geraten war, hat Trump am Sonntag auf Twitter ein Video weiterverbreitet, in dem einer seiner Anhänger am Rande des Golfausflugs des US-Präsidenten lautstark einen in den USA weithin als rassistisch betrachteten Slogan brüllt.

Das Video (siehe Screenshot unten) zeigt Demonstranten, die gegen den Präsidenten protestieren, während dessen Anhänger in Golfcarts vorbeifahren. Einer von Trumps Unterstützern brüllt den Demonstranten dann entgegen: „White Power!“ („Weiße Macht“). Dieser Slogan wird in USA vor allem von rassistischen Gruppen verwendet. Das Video wurde am Sonntag wieder vom Twitter-Konto des US-Präsidenten entfernt - von wem blieb vorerst unklar. Da hatte es allerdings bereits 3,6 Millionen Aufrufe und Zehntausende Likes.

Trump-Anhänger in Golfcarts
In dem undatierten und offenbar aus Florida stammenden Video scheinen sowohl die Demonstranten als auch Trumps Anhänger ältere weiße Amerikaner zu sein. Trump wurde auf Plakaten der Demonstranten als „Rassist“ bezeichnet, seine Anhänger hatten an ihren Golfcarts unter anderem Schilder von Trumps Wahlkampagne, auf denen „Trump 2020“ und der Slogan „Amerika zuerst“ (America first) standen. Eine Demonstrantin trug auch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Black Lives Matter“.

Das Video, das Trump mit seinen gut 82 Millionen Followern teilte, war eine Stunde später bereits 1,5 Millionen mal angesehen worden. Trump bezeichnete seine darin zu sehenden Anhänger als „tolle Leute“ und dankte ihnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).