Anormale Tests

FC Rostow nach Coronavirus-Verdacht in Quarantäne

Kurz vor der Wiederaufnahme der russischen Premier Liga muss die komplette Mannschaft des FC Rostow in eine zweiwöchige Quarantäne! Bei sechs Spielern bestehe der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion, teilte der Klub am Mittwoch mit. Die Tests seien von „der Norm abgewichen“.

Die betroffenen Fußballer sind den Angaben nach vom Rest des Teams abgeschirmt worden. Der Tabellenvierte sollte am Freitagabend gegen die Mannschaft aus Sotschi am Schwarzen Meer spielen. Dies wäre die zweite Begegnung am ersten Spieltag nach gut dreimonatiger Zwangspause im russischen Fußball gewesen.

Der Rostower Fußballverein muss nun mindestens zwei Spiele aussetzen. „Wir warten darauf, dass die Mannschaft nach dieser Pause den Kampf auf dem Spielfeld fortsetzen kann“, hieß es. Russland zählt laut offizieller Statistik mittlerweile mehr als 553.000 Coronavirus-Infektionen. Mehr als 7000 Menschen starben daran.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.