17.06.2020 09:07 |

Für Liebesszenen

RTL sperrt Schauspielerin Valentina Pahde in Villa

In Berlin haben gerade die Dreharbeiten für die neue TVNOW-Serie „SUNNY - Wer bist Du wirklich?“ mit Valentina Pahde (GZSZ, „Fack ju Göhte“) als Sunny gestartet, die man bereits aus der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ kennt. Laut Hauptdarstellerin Pahde eine Serie „voll von Dramen, Emotionen, Sex und Leidenschaft“.

Damit das auch wirklich gedreht werden, wurden die Darsteller weggesperrt. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Es heißt, RTL habe zwei Villen gemietet, in einer wird gedreht, in der anderen wohnen die Darsteller in Quarantäne, denn „das Infektionsrisiko mit Corona soll so möglichst gering gehalten werden“.

Eine Insiderin verriet der Zeitung: „Auf dem Drehplan stehen auch Liebesszenen, die nicht gedreht werden können, wenn die Schauspieler mit jemand anders Kontakt haben. Darum hat die Produktionsfirma entschieden, alle Schauspieler in den kommenden Monaten wegzusperren. So was hat es in Deutschland noch nicht gegeben.“

Party mit Folgen
RTL stellte am Montag die neue Serie vor und erklärte in einer Presseaussendung, die 20 Folgen lange Eventserie handle von Sunny, die für eine Fotografie-Masterclass vorübergehend von Berlin nach München zieht. Ihre Rückkehr in die glitzernde Münchner VIP-Welt wird für sie zu einem rauschhaften Trip.

Auf einer ausschweifenden Party kommt es zu einem tragischen Todesfall. Als Sunny am nächsten Morgen mit einem Filmriss aufwacht, dreht sich alles nur noch um die Frage: Was ist in jener Nacht geschehen? In weiteren Rollen sind unter anderem Wilson Gonzalez Ochsenknecht und Ben Andrews Rumler zu sehen.

Manuel Meimberg, Showrunner und Produzent sagte: „Ich bin wirklich froh, dass uns TVNOW die Chance gibt, mit ‚Sunny‘ völlig neue Wege zu gehen. Wir verlassen mit unserer Hauptfigur die bekannte Welt von GZSZ und tauchen in einen Genre-Mix aus Guilty Pleasure, Mystery und Young Adult. Das ist spannend, unterhaltsam, sexy - und vor allem relevant!“

„Das Drehbuch ist großartig“
Die 25-jährige Valentina Pahde ist begeistert von ihrer Rolle: „Auf der Suche nach sich selbst begibt sich Sunny in eine neue Welt. Fernab von Berlin, ihren engsten Freunden und der Familie versucht sie herauszufinden, wer sie ist und was sie wirklich will. Wir haben mit ‚SUNNY - Wer bist Du wirklich?‘ die Möglichkeit bekommen, zu zeigen, dass in jedem unserer GZSZ-Charaktere viel mehr steckt, als man denkt und das wollen wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern jetzt auch zeigen.“

Sie findet: „Das Drehbuch und die Team-Zusammenstellung sind großartig. Ich freue mich sehr auf eine spannende Zeit, auf viele neue Geschichten und auf diese Produktion, die voll von Dramen, Emotionen, Sex und Leidenschaft ist. So etwas hat es in Deutschland noch nicht gegeben! Es ist das spannendste Projekt meiner bisherigen Karriere und ich bin sehr stolz, ein Teil davon zu sein, aber vor allem darauf, dass die Produktion meinen Rollennamen Sunny trägt.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.