12.06.2020 18:15 |

Kuchler Matteo Meisl

„Es hat gekracht, dann stand mein Bein weg“

Der 19-jährige Matteo Meisl feierte nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback für die Young Violets. Wie er mit dem Schock umging und welche Ziele er sich jetzt steckt.

Matteo Meisl erlebte den Albtraum aller Fußballer. Der Kuchler blieb im Testspiel der Young Violets gegen die U23 von ManUnited vergangenen Juli im Rasen hängen und verletzte sich schwer. „Es hat gekracht, dann ist mein Bein weggestanden. Dann war erst einmal ein Zusammenbruch“, schildert der 19-Jährige die dramatischen Szenen. Dem Youngster war sofort klar, dass er monatelang ausfallen würde. Die Diagnose: Knöchelbruch, Riss des Syndesmosebandes, Einriss des Innenbandes. Ein Schock!

Doch schon nach wenigen Stunden war sein Kampfgeist geweckt. „Am Platz war ich erschüttert und enttäuscht, in der Kabine habe ich gegen die Wand geschlagen. Doch noch am selben Tag habe ich den Blick nach vorne gerichtet. Es hilft ja nichts, sich zu lange damit aufzuhalten“, erklärt er.

Matteo durchlief wie Bruder Luca Meisl die Red Bull Akademie

Die Zeit in der Reha war schwierig, doch mit unbändigem Willen und Fleiß kämpfte er sich zurück. Vergangenes Wochenende stand er erstmals wieder in einem Pflichtspiel am Platz, durfte in der 2. Liga gegen BW Linz ran. „Ein schönes Erlebnis“, freut sich Meisl, der wie Bruder Luca die Bullen-Akademie durchlief.

Für Matteo war dies aber nur der erste Schritt zurück ins Spielgeschehen. Vom Trainerteam gab es Signale, dass er weitere Einsätze bekommen soll. So richtig angreifen möchte Meisl mit Beginn der neuen Spielzeit. „Ich will mir einen Stammplatz erkämpfen!“

Eines Tages würde er sich gerne den Traum von einem Engagement in einer der europäischen Topligen erfüllen. „Die Verletzung hat mich zurückgeworfen, aber ich komme stärker zurück. Vom Talent her kann ich es schaffen!“

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.