05.06.2020 10:55 |

Verkehrschaos droht

Schwimmbecken statt Autofahrer am Wiener Gürtel

Mitten am Wiener Gürtel im erfrischend kühlen Nass planschen - umgeben von Autos und deren Abgasen. Genau das soll nun bald möglich sein. Die Bezirke Neubau und Rudolfsheim-Fünfhaus bauen direkt beim Westbahnhof ein öffentliches Schwimmbecken. Dafür werden Fahrstreifen gesperrt, ein Verkehrschaos ist vorprogrammiert.

„Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Weil den Wienerinnen und Wienern in der Corona-Krise die Decke auf den Kopf gefallen ist und sich viele ihren wohlverdienten Urlaub heuer trotzdem nicht leisten werden können, haben sich die Bezirke Neubau und Rudolfsheim-Fünfhaus ein gemeinsames Sommerprojekt einfallen lassen: Direkt neben dem Westbahnhof erklären die Bezirke den Neubaugürtel zur ,Gürtelfrische WEST‘“, wurde am Freitag in einer Aussendung verkündet.

„Erholungsraum für daheim“
Und so soll mitten zwischen den Gürtelfahrbahnen bei der Kreuzung Felberstraße/Stollgasse - und damit an einem der meistfrequentierten Verkehrsknoten Wiens - ein „Erholungsraum für den Urlaub daheim“ entstehen. Freibäder, in denen durch die Corona-Maßnahmen limitierte Besucherzahlen gelten, sollen mit der Aktion zum Höhepunkt des Sommers entlastet werden.

„Mitten in einem stark verbauten und besonders verkehrsbelasteten Teil der Stadt geben wir ein bisschen Platz den Menschen zurück, die diesen Platz jetzt dringend brauchen“, meint dazu Markus Reiter, Bezirksvorsteher von Neubau.

Verkehrschaos vorprogrammiert
Viel mehr auf Platz und damit auf freie Fahrt müssen während jedoch Verkehrsteilnehmer verzichten: Laut „Kurier“ werden die sechs Fahrspuren zwischen Stollgasse und Felbergasse gesperrt. Autofahrer müssen daher ausweichen.

Geöffnet soll der Pool übrigens zwischen 1. und 31. August sein - täglich von 10 bis 23 Uhr. Die Kosten des Projekts belaufen sich laut dem Bericht auf 15.000 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.