Pleite und 3 Verletzte

Kühbauer: „Schlimmer hätte es nicht laufen können“

Drei Verletzte, nach guter erster Halbzeit mit 0:2 in Salzburg verloren - damit muss Rapid die Titelträume bereits wieder abhaken. Der Kampf um Europa wird so zur Schlacht. „Von allen guten Geistern verlassen“ - das dachte sich Rapids Trainer Didi Kühbauer: „Schlimmer hätte es nicht laufen können.“

Der Frust saß tief. Nicht weil die trostlose Atmosphäre zu schaffen machte, sondern weil alles schief lief. „Drei Verletzte, das trifft dich“, gestand Kühbauer. Vor allem Dibon (Knie) droht eine lange Pause. „Da ist mir die Niederlage fast egal“, litt der Trainer. Obwohl seine Truppe vor allem vor der Pause sehr engagiert auftrat, mehr Zweikämpfe gewann, auch 50 Prozent Ballbesitz hatte. Da saß der 3-5-2-Anzug, musste Salzburg sogar umstellen. „Das zeigt den Respekt“, sagte Kühbauer. „Aber was hilfts?“. Nichts.

Letztlich gewann der Meister verdient mit 2:0. Rapids erste Niederlage nach neun Liga-Spielen. Damit wurden die zaghaften Titelträume schon zum Start der Meisterrunde wieder begraben. Kühbauer: „Salzburg lässt sich das nicht mehr nehmen.“ Rapid liegt nun bereits sieben Punkte zurück, rutschte sogar auf Platz vier ab. So wird der Kampf um Europa zur Schlacht - Kapitän Schwab: „Der Kampf um Platz zwei ist eröffnet. Wir werden weiter Gas geben. Aber wichtiger ist, dass sich keiner schwer verletzt hat.“

Marsch zu Dortmund?
Während Salzburg (gestern glanzlos) zum siebenten Meistertitel in Folge marschiert. Und dennoch gibt es Unruhe. Weil laut „Sport-Bild“ Jesse Marsch ein heißer Kandidat auf die Favre-Nachfolge bei Borussia Dortmund sein soll.

Was der US-Coach, der als erster Bullen-Trainer einen Drei-Jahres-Vertrag (bis 2022) unterschrieben hatte, so kommentiert: „Ich habe keinen Kontakt zu Dortmund. Es ist nicht nötig, über dieses Thema zu sprechen.“

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.