21.05.2020 10:05 |

Politik Inoffiziell

Amtswege laufen streng nach Vorschrift

Die Stadt-ÖVP ortete Willkür bei der Vergabe von Wohnungen. Seitdem läuft im Amt alles ganz streng nach Vorschrift. Das dauert...

Vor einem Jahr wurde die Wohnungsvergabe in der Stadt Salzburg auf ein Punktesystem umgestellt. Lange wurde daran gefeilt. Bei Sondervergaben wird dieses System allerdings ausgesetzt. Das ging der ÖVP gegen den Strich: Klubchef Christoph Fuchs ortete eine „Willkür“. Per ÖVP-Antrag wurde deshalb im Sozialausschuss Ende April beschlossen, dass der Vergabeprozess transparenter werden muss.

Ein Punkt, der in dem Antrag mitbeschlossen wurde, zieht aber einen Rattenschwanz nach sich: Bisher war es üblich, dass der Wohnungsvergabeausschuss die Vergaben bestimmt und sie im Nachhinein im Sozialausschuss formell beschlossen werden. „Es war sozusagen ein überparteiliches Agreement, dass wir im Sinne der Mieter ohne formalen Beschluss gleich handeln“, sagt SPÖ-Gemeinderätin Nicole Solarz. So konnten Wohnungen rasch vergeben werden. Das geht jetzt nicht mehr: Vergangene Woche standen 19 Wohnungsvergaben an, der Sozialausschuss wurde aber abgesagt – es gab keinen Beschluss. „Mieter hängen in der Luft, obwohl Wohnungen teils bezugsfertig sind“, meint Solarz.

Eine Sondersitzung brachte diese Woche die Lösung. Ausschussvorsitzende Anna Schiester (Grüne) ist um eine langfristige Lösung bemüht: „Wir werden das sicher nicht auf dem Rücken der Mieter austragen.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.