Um 22,5 Millionen€

Heer investiert jetzt in Stützpunkte

Ein Sparbefehl sieht anders aus: Bis Ende 2021 investiert das Bundesheer in Bauprojekte auf Kasernenarealen in Niederösterreich 22,5 Millionen Euro. Knapp ein Drittel davon fließt in den Fliegerhorst Brumowski in Langenlebarn bei Tulln. Der Militärflugplatz, der auch die Black Hawks beheimatet, wird generalsaniert.

Hauptquartier des Luftunterstützungsgeschwaders, Fliegerabwehrschule sowie die Bundesfachschule für Flugtechnik sind in Langenlebarn untergebracht. Doch seit Langem wird gemunkelt, dass der Fliegerhorst in die Jahre gekommen ist, wegen Sparprogrammen nur jene Fassaden neu gestrichen wurden, die von außen zu sehen waren. Damit ist jetzt Schluss: Mannschaftsbaracken und Sanitäranlagen werden aufgerüstet oder gleich ganz neu gebaut, auch Kfz-Werkstätten und die Radaranlage des Flugplatzes werden erneuert. In Summe fließen mehr als sieben Millionen Euro in den Fliegerhorst, der 1945 – obwohl damals in sowjetischer Zone gelegen – als US Air Force Station ausgebaut wurde und somit zeitweise auch als Flughafen Wien galt. Bis 1955 bot die PanAm sogar zivile Linienflüge zwischen New York und Langenlebarn an.

Zurück in die Gegenwart: Zweitgrößter Brocken im Sanierungspaket ist die Abhörstation auf dem Kohlreithberg bei Maria Anzbach im Wienerwald, die mit 4,6 Millionen Euro zu Buche schlägt. Was auf dem Sitz des Heeresnachrichtenamtes genau passiert, ist aber freilich streng geheim. Knapp dahinter mit einer anvisierten Investition von 4,5 Millionen liegt die flächenmäßig größte Einrichtung des Bundesheeres: In Allentsteig im Waldviertel werden in erster Linie die Mannschaftsunterkünfte erneuert. Das wird die 30.000 Rekruten, die hier jedes Jahr zu Übungen abkommandiert werden, sicher freuen.

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
5° / 9°
Regen
5° / 9°
Regen
6° / 10°
leichter Regen
6° / 10°
Regen
4° / 8°
Regen