„Red Bull informiert“

Rangnick bestätigt Gespräche mit Top-Klub Italiens

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt hat der frühere RB-Leipzig-Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick selbst zu den Gerüchten um ein Engagement beim AC Mailand geäußert - und der Deutsche hat bestätigt, dass es Gespräche zum Klub aus der Serie A gab.

Der 61-Jährige solle kommende Saison Trainer und Sportdirektor bei den „Rossoneri“ werden, hieß es schon im Dezember 2019. Bereits im Jänner hätte der derzeitige globale Fußballchef beim Red-Bull-Konzern als Berater bei Milan einsteigen sollen. Doch dann kam Corona. 

Rangnick, der zwischen 2012 und 2015 in Salzburg werkte, bis zum Sommer Leipzig coachte und seitdem als „Head of Sport und Development Soccer“ bei Red Bull arbeitet, sei an der Aufgabe sehr interessiert, hieß es weiter. Eine Anfrage aus Everton blockte er dagegen zuletzt ab.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten